Rückblick 2020: Unsere Forschung im Themenbereich »Agile«

Im Jahr 2020 konnten wir unsere Forschung im Themenbereich »Agile« am Fraunhofer IESE entscheidend vorantreiben. Darum wollen wir in diesem Beitrag nun analog zum Rückblick des letzten Jahres die Themen, die wir im Themenfeld »Agile Software- und Systementwicklung« in 2020 bearbeitet haben, zusammenfassen und vorstellen. Wir zeigen, welche Themen unsere Expert*innen der Abteilung »Digital Society Ecosystems« des Fraunhofer IESE im Jahr 2020 in diversen Projekten und Publikationen bearbeitet haben. Zugleich liefern wir einen umfassenden Ausblick zu aktuellen Trendthemen und Forschungsfragen, welchen wir uns im Jahr 2021 widmen werden.

Publikationen im Jahr 2020 zum Thema »Agile«

In der Abteilung »Digital Society Ecosystems« des Fraunhofer IESE blicken wir auf zahlreiche Aktivitäten sowie auf die Veröffentlichung unterschiedlicher Forschungsergebnisse und Erkenntnisse in wissenschaftlichen Publikationen, Whitepapern und Blogbeiträgen zum Thema »Agile« im Jahr 2020 zurück. Die folgende Liste bietet einen Überblick und eine Referenz zu unseren Veröffentlichungen im Jahr 2020:

  • Januar 2020, LNBIP-Reihe – Release-Planung: Diese Veröffentlichung erweitert eine bereits 2019 veröffentlichte Umfrage bzgl. der Herausforderungen bei der Release-Planung in einem Umfeld, in dem sich agile und traditionelle Projekte innerhalb eines Produktentwicklungsprozesses abstimmen müssen.
  • März 2020, XP-Konferenz – Abhängigkeiten agiler Teams in SAFe: Das Scaled Agile Framework (SAFe) bietet eine Übersicht über verschiedene Mechanismen, wie agile Teams mit anderen Unternehmensteilen zusammenarbeiten können. Wir haben diese Mechanismen identifiziert und weiteren Forschungsbedarf an der Schnittstelle zwischen agilen Teams und ihrem Umfeld herausgearbeitet.
  • August 2020, Fraunhofer IESE-Blog – Projektbericht Agiles Arbeiten: Wie arbeiten wir eigentlich zur Entwicklung unserer Lösung zusammen? Ist das agil? Diese Fragen haben wir in diesem Blogbeitrag etwas näher beleuchtet. Dazu haben wir unsere Arbeitsweise im Projektteam »Smart Rural Areas« mit dem Vorgehen bei Scrum verglichen.
  • November 2020, PROFES-Konferenz – Impediment Management: In seiner Masterarbeit hat sich unser neuer Mitarbeiter Pascal Guckenbiehl damit beschäftigt, wie agile Teams Impediments erkennen, dokumentieren, tracken und schließlich beseitigen. Die Interviewstudie und das daraus resultierende Modell des Impediment-Management-Prozesses wurden auf der PROFES-Konferenz veröffentlicht.
  • November 2020, PROFES-Konferenz – Agile Führung: Die Transition zu einer agilen Organisation benötigt die Unterstützung der Führungskräfte. Wir haben ein systematisches Literaturreview durchgeführt, um zu verstehen, wie agile Führung und agiles Management abseits von Entwicklungsteams aussieht und dabei z.B. Eigenschaften und Aufgaben von agilen Führungskräften identifiziert.
  • Dezember 2020, BPM-Journal – Agile Business Prozesse: Mithilfe einer systematischen Literaturrecherche wurden bestehende Ansätze untersucht, die sich damit befassen, inwiefern die agilen Werte und Prinzipien des Agilen Manifests sowie agile Methoden und Praktiken in Geschäftsprozessen angewendet werden können. Ziel war es, herauszufinden, ob auch Geschäftsprozesse und nicht nur Software-Entwicklungsprozesse durch den Einsatz von Agilität profitieren und verbessert werden können. Das Ergebnis waren 12 Primärquellen, welche anschließend hinsichtlich dreier konkreter Forschungsfragen miteinander verglichen wurden.
  • Dezember 2020, Bitkom Arbeitskreis Projektmanagement – Agilität in Organisationen: Zusammen mit anderen Mitgliedern des Bitkom-Arbeitskreises Projektmanagement wurde über das Jahr 2020 hinweg an einem Leitfaden zu diversen Aspekten von Agilität gearbeitet. Unsere Expertise bzgl. agiler Transition und skalierter Agilität wurde in den Leitfaden eingebracht, der kurz vor Jahresabschluss in einer virtuellen Releaseparty veröffentlicht wurde und nun auf der Webseite des Bitkom frei verfügbar ist.

Unsere Aktivitäten zu »Agile« in Industrie- und Forschungsprojekten im Jahr 2020

Neben zahlreichen Publikationen war das Jahr 2020 von vielen weiteren Aktivitäten zu Agilität geprägt. Im Folgenden bieten wir einen Überblick über diverse Aktivitäten zum Thema »Agile« im Rahmen unserer Industrie- und Forschungsprojekte.

Seminar zu »Agilität im Systems Engineering«
Für einen unserer Industriekunden hielten wir ein dreitägiges Seminar über Agilität im Systems Engineering: Von den Grundlagen, wie dem Agilen Manifest, Scrum und diversen agilen Praktiken, über die agile Qualitätssicherung und skalierte Agilität (z. B. unter Einsatz des Scaled Agile Frameworks) bis hin zu diversen Diskussionsthemen befassten wir uns mit der Fragestellung, wann agile Vorgehensweisen eingesetzt werden sollen und welche Vorteile der Einsatz bietet. Dabei betrachteten und diskutierten wir mögliche Ansätze zur Kombination von Agile und Safety Engineering und/oder der unabhängigen Qualitätssicherung.

Forschungsprojekt zu »Agilität und Safety«
Im Forschungsprojekt »Neue Erprobungskonzepte für sichere Software in hochautomatisierten Nutzfahrzeugen« bringen wir unsere Expertise dabei ein, die domänenspezifischen Herausforderungen zu ermitteln, die bei der Verbindung von Agilität und Safety-Entwicklungen im Kontext regulatorischer Rahmenbedingungen auftreten. Dazu führten wir neben einer Literaturrecherche auch Workshops mit Expert*innen durch, in denen wir die Erfahrungen aus Forschung und Praxis hinsichtlich der Herausforderungen ermittelten, diskutierten und gruppierten.

Ausblick: Unsere Forschungsthemen im Jahr 2021

Auch im Jahr 2021 forschen wir fleißig weiter. Dazu möchten wir die im Fokus stehenden Forschungsthemen an dieser Stelle kurz vorstellen.

Agile & Safety
Auch 2021 wird an agilen Entwicklungsansätzen im Kontext von sicherheitskritischen Systemen gearbeitet. Aktuell erstellen wir Schulungsunterlagen, um insbesondere KMU die damit einhergehenden Herausforderungen sowie mögliche Lösungsansätze näherzubringen. Vertiefend wollen wir inkrementelles Safety Engineering untersuchen und aufzeigen, wie dieses mit dem am IESE entwickelten Safety Tool »SafeTBox« unterstützt werden kann.

Agile Leadership
Als Teil des Forschungsteams zum Themenfeld Agile Organisation wollen wir uns 2021 weiter mit dem Thema »Agile Leadership« beschäftigen. Hierzu erweitern wir die wissenschaftliche Literaturstudie zu agiler Führung und agilem Management durch einen Blick auf den aktuellen Stand in der Praxis. Geplant ist ein Workshop mit verschiedenen agilen Expert*innen aus Beratung und Industrie, u. a. zu Fragen wie was agiles Leadership eigentlich bedeutet, welche Eigenschaften eine agile Führungskraft mitbringen muss, warum das Thema für die Industrie so relevant ist und wo aktuelle Herausforderungen in der agilen Transformation von Führungskräften bestehen.

Agile Verwaltung
Wir wollen unsere Erfahrungen mit agiler Softwareentwicklung perspektivisch mit der Kernexpertise unserer Abteilung einbringen. Deshalb werden wir uns damit befassen, welche Potenziale agiles Denken und Arbeiten im Bereich der öffentlichen Verwaltung sowie im Kontext von digitalen Ökosystemen bieten können. Verschiedene agile Praktiken, vor allem aber Veränderungen des Mindsets, können helfen, aktuelle Herausforderungen in diesem Bereich zu bewältigen. So kann eine stärkere Orientierung an den Bedürfnissen der Bürger*innen erreicht (#OpenGovernment) oder allgemein der Umgang mit der Digitalisierung in Deutschland erleichtert werden. Mithilfe eines Online-Fragebogens sollen der aktuelle Stand und die Potenziale von Digitalisierung und Agilität in öffentlichen Verwaltungen identifiziert werden.

Sie wollen mehr über unsere Projekte, Publikationen und Arbeiten rund um das Thema »Agilität« erfahren? – Sprechen Sie uns gerne an! Wir freuen uns über jeden Austausch, jedes Feedback und jeden Denkanstoß für neue Themen.

 

Kontakt

Sven Theobald
Project Manager
Dept. Digital Society Ecosystems

sven.theobald@iese.fraunhofer.de

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.