Die Struktur des Instituts

Das Fraunhofer IESE besteht aus den drei Hauptabteilungen Embedded Systems, Process Management und Information Systems. Hier finden Sie alle Informationen zu den jeweiligen Bereichen.

Unsere Hauptabteilungen

Embedded Systems

Verborgen in Transportsystemen, medizinischen Geräten, Haushaltsgeräten und fast allen weiteren technischen Produkten übernehmen eingebettete Systeme essenzielle Aufgaben, die unser tägliches Leben komfortabler und  sicherer machen. Jährlich werden mehr als drei Milliarden eingebetteter Komponenten und Geräte geliefert, in denen 98% Prozent aller gefertigten Mikroprozessoren verbaut werden. Eingebettete Systeme sind allgegenwärtig, und unsere heutige Wirtschaft und Gesellschaft wäre ohne sie nicht überlebensfähig. Entsprechend hoch sind die Anforderungen an die Zuverlässigkeit und die funktionale Sicherheit der Systeme. Ein Fehlverhalten ist in den seltensten Fällen tolerierbar – insbesondere wenn davon eine Gefährdung für  Menschen   oder die Umwelt ausgeht. Gleichzeitig werden die Systeme schnell komplexer, sind stark vernetzt, werden verteilt
entwickelt und müssen  zudem   zahlreichen,  teils  widersprüchlichen, funktionalen und nichtfunktionalen   Anforderungen gleichzeitig gerecht werden. Um dieser Herausforderung zu begegnen, fokussiert sich die Hauptabteilung »Embedded Systems« auf innovative Methoden und Techniken zur kosteneffizienten Entwicklung hochzuverlässiger und sicherer Systeme. Die Hauptabteilung gliedert sich dazu in drei Abteilungen, die sich  den Themen »Systems Engineering«, »Software Engineering« und »Qualitätssicherung von eingebetteten Systemen« widmen.

Hier finden Sie mehr Informationen über das Fraunhofer IESE und die Hauptabteilung "Embedded Systems".

Process Management

Softwarebasierte Systeme nehmen in unserem beruflichen wie auch privaten Leben einen immer wichtigeren Platz ein. Autonomes Fahren, Industrie 4.0, Internet der Dinge oder Big Data stehen für Innovationen, die erst durch Software ermöglicht werden. Der allgemeine Trend in Richtung Digitalisierung führt aber auch zu einigen Herausforderungen, die es in Bezug auf die Entwicklung softwarebasierter Systeme zu beherrschen gilt. So wächst beispielsweise die Komplexität der Systeme  kontinuierlich. Nicht nur die damit  gesteuerten technischen Prozesse  bzw. Geschäftsprozesse selbst werden komplexer: Systeme werden auch zunehmend miteinander vernetzt, um dem Kunden einen Mehrwert gegenüber Einzellösungen zu bieten. Die Produktinnovationszyklen werden ebenfalls immer kürzer. Im Bereich webbasierter Anwendungen spricht man gar von einer kontinuierlichen Auslieferung neuer Funktionalitäten. Dieser Trend zur Digitalisierung und Systemintegration führt auch dazu, dass  vollkommen neue Geschäftsmodelle – beispielsweise auf Basis der Analyse von Big Data – entstehen.

Die Hauptabteilung »Process Management« des Fraunhofer IESE beschäftigt sich damit, wie ein Unternehmen aufgestellt sein muss, um diesen Herausforderungen prozesstechnisch zu begegnen. Das bezieht sich zum einen auf die Verbesserung der Effizienz und Effektivität von Entwicklungsprozessen softwarebasierter Systeme und zum anderen auf die IT-basierte Optimierung von Geschäfts- und Ablaufprozessen. Die Vorgehen zur Prozessverbesserung sind dabei auf zwei Kompetenzbereiche verteilt: die Abteilung »Data Engineering« beschäftigt sich mit datenbasierten Verfahren und die Abteilung »Process Engineering« mit erfahrungsbasierten Ansätzen.

Hier finden Sie mehr Informationen über das Fraunhofer IESE und die Hauptabteilung "Process Management".

Information Systems

Informationssysteme durchdringen unseren Alltag! Das moderne Geschäftsleben ist ohne sichere und  benutzerfreundliche Systeme und mobile Applikationen undenkbar geworden. Täglich werden Milliarden an Transaktionen abgewickelt. Von ERP- über CRM-Systeme bis hin zu Online-Portalen für verschiedenste Dienste wie Online-Banking, Soziale Netzwerke, eCommerce und eGovernment bieten wir Ihnen exzellentes Know-how für Ihre Informationssysteme.

Die Hauptabteilung Information Systems entwickelt innovative Methoden und Lösungen zur Entwicklung von komplexen Informationssystemen und interaktiven Systeme. Um einen unmittelbaren Mehrwert zu bieten, wenden wir unsere Methoden direkt in der Produktentwicklung unserer Kunden an bzw. transferieren unsere Methoden und Lösungen an unsere Kunden. Hierzu zählen Unternehmen, die Softwarelösungen für ihre Geschäftsprozesse nutzen, z.B. aus dem Banken- und Versicherungssektor oder im Bereich medizinischer IT-Systeme, Organisationen aus den Bereichen der öffentlichen Hand und des Verteidigungsbereichs, sowie Software entwickelnde Unternehmen (sowohl Großunternehmen als auch KMUs).

Hier finden Sie mehr Informationen über das Fraunhofer IESE und die Hauptabteilung "Information Systems".