Agilität in Organisationen

Agilität in Organisationen – Ein Leitfaden für die Praxis

Agilität wird in modernen Organisationen großgeschrieben. Doch: »Wie lässt sich Agilität in Organisationen sinnvoll umsetzen?« – Ein Leitfaden für die Praxis liefert Antworten!

Am 17. Dezember feierte der Leitfaden »Agilität in Organisationen – Ein Leitfaden für die Praxis« sein Release. Insgesamt arbeiteten 14 Autor*innen aus Wissenschaft und Industrie sowie aus unterschiedlichen Fachgebieten gemeinsam an der Erstellung des 61 Seiten umfassenden Werks. Seitens des Fraunhofer IESE waren die Wissenschaftler*innen Sven Theobald, Anna Schmitt und Thomas Zehler (u. a. stellvertretender Vorsitzender des Arbeitskreises »Projektmanagement«) an der Erstellung des Leitfadens zur Verschriftlichung der bisher gewonnenen Expertise im Bereich des agilen Arbeitens in Organisationen an dem vom Bitkom Arbeitskreis »Projektmanagement« ins Leben gerufenen Projekt beteiligt.

Von der Idee zum Leitfaden

Die Idee, wichtige Erkenntnisse aus der Praxis und Wissenschaft zum Thema »Agile Arbeit« in einem Dokument zu sammeln und der breiten Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen, keimte Anfang des vergangenen Jahres 2020 beim Bitkom Arbeitskreis »Projektmanagement« (AK Projektmanagement) auf. Die Motivation zu diesem Schritt lag insbesondere in der Aktualität und steigenden Relevanz der Thematik Agilität, welche sich in der jüngsten Vergangenheit mehr und mehr zum »Defacto-Standard« von IT-, aber auch Nicht-IT-Projekten entwickelt. Mit dem Leitfaden soll die Relevanz und Vielschichtigkeit des Themas aufgegriffen werden, indem ein Querschnitt aus den Schwerpunkten der Veranstaltungen des AK Projektmanagement der vergangenen Jahre zum Thema »Agilität« behandelt wird. Ziel war und ist es, zum einen den Begriff der Agilität aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu beleuchten und zum anderen kein weiteres Lehrbuch zum Thema »Agilität«, sondern eine anwendbare Handreichung für deutsche Unternehmen entstehen zu lassen.

Fachlicher Input des Fraunhofer IESE

Thomas Zehler vom Fraunhofer IESE kümmerte sich zusammen mit Dr. Frank Termer (Bereichsleiter Software, Bitkom e.V.) um die Gesamtkoordination und Redaktion und verfasste gemeinsam mit Dr. Philipp Diebold (Geschäftsführer, Bagilstein GmbH) ein Kapitel zum Thema »Motivation«. Sven Theobald und Anna Schmitt, ebenfalls Mitarbeiter*innen am Fraunhofer IESE, verfassten die Inhalte für die im Leitfaden gelisteten Kapitel 4 und 5. Kapitel 4 entstand in enger Zusammenarbeit mit Gudrun Kelp (Projektmanagerin, RUHR PM GmbH), Cathleen Thiele (Digital Business Consultant und Agile Coach, DMK E-BUSINESS GmbH), Kristian Borkert (Gründer, JURIBO Anwaltskanzlei), Gabriele Gropp (Portfoliomanagerin, Eucon Digital GmbH) und Simon Seyberth (Consultant für agile Zusammenarbeit und Anforderungsmanagement, GPI Consulting GmbH) und fokussiert primär auf »Agilität in der gesamten Organisation« – das heißt Agilität auf Mitarbeiter- und Teamebene, auf Projektebene und auf Organisationsebene. Darauf aufbauend spiegelt Kapitel 5, welches in Kooperation mit Gudrun Kelp und Michael Wegge (Gründer und Geschäftsführer RUHR PM GmbH) entstand, Erfahrungen und Erkenntnisse rund um die agile Transformation und Transition wider.

In den weiteren vor- und nachgelagerten Kapiteln des Leitfadens widmen sich die Autor*innen der Begriffsklärung von Agilität, den Aspekten »Technik vs. Kultur« bei Agilität sowie den Themen »Agile Führung« und »Agilität über Unternehmensgrenzen hinweg« (Kostenseite agiler Projekte, Agile Vertragsgestaltung, Controlling in agilen Projekte).

Agilität in Organisationen: Case Studies als Praxisbezug

Um den Praxisbezug im Rahmen des Leitfadens zu stärken, wurden insgesamt drei Case Studies in den Leitfaden integriert. Diese handeln mitunter von der agilen Projektumsetzung eines »gallischen Dorfs« in einem klassischen hierarchischen Unternehmen und gehen auf die Methode des »Program Increment Planning« ein.

Der gesamte Leitfaden steht allen Interessierten kostenlos auf der Bitkom-Website zum Download zur Verfügung. Schauen Sie doch mal hinein:

Es freut uns, dass wir, das Fraunhofer IESE, mit der Expertise unserer Wissenschaftler*innen einen Beitrag zur Erstellung des Leitfadens leisten konnten. Die Veröffentlichung des Leitfadens stellt für uns einen großen Meilenstein dar, den wir nur im Team gemeinsam erreichen konnten. Die Impressionen unserer virtuellen Release-Party unterstreichen dies nur zu gut – im Team wurde virtuell mit Sekt, Saft, Wasser und Kaffee auf den Leitfaden angestoßen.

Agilität in Organisationen (Release-Party anlässlich der Veröffentlichung des Bitkom-Leitfadens)
Impressionen von der Release-Party anlässlich der Veröffentlichung des Bitkom-Leitfadens zu »Agilität in Organisationen«

1 Kommentare:


Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.