Kongress und Messe  /  4.5.2019  -  9.5.2019

CHI 2019

Die ACM CHI Conference on Human Factors in Computing Systems ist die führende internationale Konferenz im Bereich Mensch-Maschine-Interaktion. CHI  – ‘kai’ ausgesprochen – ist ein Ort, wo sich Wissenschaftler und Praktiker aus der ganzen Welt treffen, um den neuesten Stand zu interaktiven Technologien zu diskutieren. Wir sind eine multikulturelle Community mit sehr unterschiedlichen Hintergründen, die gemeinsam neue und kreative Wege der Interaktion zwischen Menschen erforschen. Dies ist das erste Mal, dass die CHI in Großbritannien stattfindet, und zwar auf dem Scottish Event Campus in Glasgow.

Das Fraunhofer IESE ist mit folgendem Beitrag vertreten:

Tangible Ecosystem Design –  Developing Disruptive Services for Digital Ecosystems
Claudia Nass Bauer, Dr. Marcus Trapp (Kurs auf Englisch)

Das Zeitalter der Plattformökonomie ist angebrochen. Unternehmen fragen sich, wie disruptive digitale Services mit disruptiven Geschäftsmodellen entwickelt werden können, und wie ein digitales Ökosystem aufgebaut wird. Traditionelle UCD-Methoden konzentrieren sich auf die Konzeption bestimmter Services. Doch die meisten von diesen sind isolierte Lösungen einzelner Unternehmen. Der Aufbau von Services für das Zeitalter der digitalen Transformation erfordert zusätzliche Methoden für eine durchgängige Verbrauchererfahrung und nachhaltige Geschäftsmodelle über die Grenzen einzelner Unternehmen hinweg, zum Vorteil der Verbraucher. In diesem Kurs lernen die Teilnehmer die „Tangible Ecosystem Design“-Methode (TED) kennen, die die Konzeption digitaler Ökosysteme durch den Einsatz konkreter Elemente unterstützt.