Webinar »Aufbruch zu Digitalen Ökosystemen«

Digitale Ökosysteme beginnen dort, wo die Komfortzone aufhört

Digitale Ökosysteme und Plattformökonomie sind in aller Munde seit Unternehmen wie AirBnB oder Uber ganze Wirtschaftsdomänen in ziemlich kurzer Zeit drastisch umgestaltet haben. Deutsche und europäische Unternehmen – auch solche, die sich aktuell nicht als Softwareunternehmen fühlen – müssen sich überlegen, wie sie sich positionieren möchten. Wollen sie sich existierenden oder entstehenden Digitalen Ökosystemen anschließen oder erkennen sie eine Chance darin, selbst ein Digitales Ökosystem zu initiieren und zu etablieren? Und wie gelingt dieser Start am besten? Das Webinar erläutert, was Digitale Ökosysteme sind, welche Chancen sie Unternehmen bieten und was Unternehmen tun können, um Digitale Ökosysteme erfolgreich zu gestalten und aufzubauen. Denn: Das Thema ist zu wichtig für eine Alleinherrschaft des Silicon Valley!

Datenschutz und Datenverarbeitung

Wir setzen zum Einbinden von Videos den Anbieter YouTube ein. Wie die meisten Websites verwendet YouTube Cookies, um Informationen über die Besucher ihrer Internetseite zu sammeln. Wenn Sie das Video starten, könnte dies Datenverarbeitungsvorgänge auslösen. Darauf haben wir keinen Einfluss. Weitere Informationen über Datenschutz bei YouTube finden Sie in deren Datenschutzerklärung unter: http://www.youtube.com/t/privacy_at_youtube

Webinar »Aufbruch zu Digitalen Ökosystemen« – Aufzeichnung vom 27. April 2020

Termin Bereits stattgefunden. Aufzeichnung vom April 2020 verfügbar
Dauer 90 Minuten 
Sprache deutsch 
Zielgruppe
CEO, CDO , CTO, CIO, Management, Innovation Manager*innen, Digital Designer*innen, Software-Architekt*innen

Dr. Marcus Trapp, Fraunhofer IESE
© Fraunhofer IESE

Dr. Marcus Trapp ist Software Engineer aus Leidenschaft und leitet die Abteilung User Experience & Requirements Engineering am Fraunhofer IESE. Frei nach seinem Motto »Software is no end in itself; it always supports or enables business« unterstützt er Unternehmen in den Themenfeldern User Experience für Geschäftsanwendungen sowie Creativity & Innovation Workshops, Requirements Engineering, Interaction Design und User Interface Prototyping, denn Software ist heute in (beinahe) jeder Branche der wichtigste Innovationstreiber.

Er unterstützt Unternehmen bei der Ideenfindung und Ausgestaltung Digitaler Ökosysteme. Marcus Trapp begeistert als enthusiastischer Sprecher zu den Themen Innovation und (User) Experience auf zahlreichen Konferenzen.

Dr. Matthias Naab, Fraunhofer IESE
© Fraunhofer IESE

Dr. Matthias Naab leitet seit 2020 die Hauptabteilung »Information Systems« am Fraunhofer IESE. Von 2015 bis 2019 leitete er die Abteilung »Architecture-Centric Engineering (ACE)« und war seit 2010 verantwortlich für den Themenbereich Architektur für Informationssysteme.Seit einigen Jahren engagiert er sich insbesondere dafür, Digitale Ökosysteme und Plattformökonomie deutschen und europäischen Unternehmen näherzubringen und besser verständlich zu machen. Er hilft Kunden dabei, strategische Entscheidungen zur Positionierung in Digitalen Ökosystemen zu treffen und digitale Plattformen zielgerichtet aufzubauen und zu etablieren.

Matthias Naab hält regelmäßig Vorträge und Tutorials zu Softwarearchitektur und Digitalen Ökosystemen, sowohl bei der Fraunhofer Academy als auch bei Konferenzen und maßgeschneidert für Kunden.

Digitale Ökosysteme leben von einer starken Vernetzung über Unternehmensgrenzen hinweg und durchdringen immer mehr Domänen mit neuen Geschäftsmodellen.

Während schon viele erfolgreiche Fälle von Digitalen Ökosystemen und Plattformökonomie aus den USA bekannt sind, hat die deutsche und europäische Wirtschaft noch erhebliches Aufholpotenzial. Insbesondere auch, was B2B-Ökosysteme angeht, sind die Branchen Mobilität und Produktion sehr vielversprechend.

Wir haben schon in mehreren Branchen und an mehreren Ökosystemen und Plattformen (z.B. Automotive, Mobility, Smart City, Finance, Agriculture) mitgearbeitet und würden unsere Erfahrungen gerne mit anderen Unternehmen teilen.

Während traditionell viele Firmen einen starken Fokus auf das eigene Unternehmen und die Schnittstellen nach außen haben, muss im Falle von Digitalen Ökosystemen das gesamte Ökosystem betrachtet werden. Insbesondere als Initiator eines Digitalen Ökosystems und einer entsprechenden Plattform zur Etablierung des Ökosystems hat ein Unternehmen mit vielen Herausforderungen zu kämpfen und tritt in eine unbekannte Welt ein.

Unser Ziel ist es,

  • Unternehmen für das Thema Digitale Ökosysteme zu begeistern und damit zu einer starken Positionierung von deutschen Unternehmen beizutragen
  • den Zuhörern einen Einblick und klare Begrifflichkeiten in Bezug auf Digitale Ökosysteme und Plattformökonomie zu geben
  • Beispiele von Digitalen Ökosystemen zu liefern, um das Gelernte möglichst greifbar zu machen
  • neue Herausforderungen aufzuzeigen und damit auch neue Chancen der unternehmerischen und persönlichen Entwicklung
  • klare Handlungsempfehlungen zu geben, was Personen, die am Aufbau eines Digitalen Ökosystems beteiligt sind, tun oder lassen sollten