Seminare

Technologieevaluierung mithilfe empirischer Methoden

Softwareentwicklung mittels ingenieurmäßiger Methoden erfordert Technologien, deren Eignung systematisch evaluiert wurde und deren Kosten, Risiken und Nutzen bekannt sind. Empirische Studien sind ein erprobtes Mittel für die systematische, praxisorientierte Evaluierung von Vor- und Nachteilen. Professionelle Studien erfordern jedoch systematische, zielorientierte Planung, Durchführung und Analyse.

Bevor eine neue Technologie in der Praxis eingesetzt werden kann, muss sie getestet werden. Eine unzureichend optimierte, ineffiziente oder fehlerhafte Technologie kann Entwicklungsprozesse ernsthaft gefährden und Mitarbeiter demotivieren.

Bei der evidenzbasierten Technologieevaluierung werden Benutzerfreundlichkeit und Eignung über rein technische Aspekte hinaus  geprüft und potenzielle Verbesserungsbereiche werden aufgezeigt.

Ziel des Seminars

Dieses Seminar vermittelt ein Grundverständnis für die systematische Evaluierung von Technologien mithilfe empirischer Methoden. Der dabei eingesetzte empirische Kernprozess und seine Anwendung in der Praxis werden eingeübt. Dazu gehören u.a. Planung, Entwurf, Implementierung und Durchführung von Studien, Analyse und Dokumentation der Ergebnisse und Beurteilung der Qualität einer Studie.

Inhalt des Seminars

Einführung und Motivation

  • Technologieevaluierung
  • Überblick über empirische Methoden
  • Anwendungsszenarien
  • Nutzen
  • Einschränkungen

Der empirische Prozess

  • Definition
  • Entwurf
  • Implementierung
  • Ausführung
  • Analyse
  • Aufbereitung

Übung: Teilnahme an einer Technologieevaluierungsstudie

Klassen empirischer Methoden und Beispiele

  • Umfragen und Interviews
  • Fallstudien
  • Experimentelles

Werkzeugkasten für empirische Methoden

  • Grundlegende Statistiken
  • Testen von Hypothesen
  • Unterstützung durch Softwarewerkzeuge

Übung: Entwurf einer empirischen Studie