Seminare

#

Industrie 4.0 – Konzepte und Lösungen#

Gegenwärtig wird Individualität in unserer Gesellschaft immer wichtiger. Diese Veränderung spiegelt sich auch im Kaufverhalten der Endverbraucher wider. Bedingt dadurch rückt die Anforderung, unterschiedlichste Produkte und Produktvarianten mit hoher Effizienz herstellen zu können, immer mehr in den Fokus. Diese Anforderung muss sich auch in den Fertigungsprozessen wiederfinden. Die heutigen Fertigungen sind zwar sehr effizient, meist aber unflexibel.

Dadurch kann ein Wechsel des Produkttyps große Aufwände und damit hohe Kosten mit sich bringen. Potenzielle Auftraggeber, die kleine Losgrößen produzieren wollen, sehen sich mit hohen Stückkosten konfrontiert, die die Wirtschaftlichkeit ihrer Vorhaben gefährden können.

Der Wandel zur Industrie 4.0 verspricht hier Abhilfe. Durch eine Flexibilisierung der Produktionsprozesse kann ein Wechsel des Produkttyps rasch und kostengünstig vonstattengehen. Dies ermöglicht die wirtschaftliche Fertigung von Aufträgen selbst mit Losgröße 1 und erlaubt dadurch eine erhöhte Wettbewerbsfähigkeit. Außerdem werden durch die Nutzung von bisher brachliegenden Daten der Produktionsprozesse vollkommen neue Einsichten ermöglicht.

Wie aber soll dieser Wandel zur Industrie 4.0 stattfinden? Er setzt eine effiziente Automatisierungslösung – eine Software – voraus, die flexible Abläufe in einem Fertigungsprozess unterstützt.

#

Ziel des Seminars#

Dieses Seminar dient dazu, ein umfassendes Verständnis für Industrie 4.0 zu erwerben. Dabei werden sowohl aktuelle Themen als auch aktuelle Forschungsschwerpunkte behandelt.

Konkret erwerben Sie Wissen und Fähigkeiten in Bezug auf folgende Themen:

  • Was ist Industrie 4.0?
  • Was bedeutet Industrie 4.0 für meine Produkte und Geschäftsmodelle?
  • Was ist der Stand der Forschung im Bereich Industrie 4.0?
  • Welche Lösungen gibt es, wie können sie eingesetzt werden?

#

Inhalt des Seminars#

Das Seminar besteht aus mehreren Teilen, die beliebig kombiniert und an Ihre Bedürfnisse angepasst werden können.

Vermitteln der zentralen Herausforderungen und Konzepte der Industrie 4.0

  • Wandelbarkeit der Produktion vs. Flexibilität
  • Was ist für eine wandelbare Produktion erforderlich?
  • Wie unterstützt die Digitalisierung die Produktion in Industrie 4.0?
  • Wie unterscheidet sich eine Industrie-4.0-Produktion von heutigen Anlagen?
  • Welche Herausforderungen bestehen bei der Umsetzung von Industrie 4.0?
  • Welche Technologien unterstützen die vierte industrielle Revolution?
  • Welche Anforderungen stellt die Industrie 4.0 an meine Produkte?
  • Wie können Produkte im Sinne von Industrie 4.0 spezifiziert werden
  • Was sind Verwaltungsschalen und Digitale Zwillinge?

Einblick in die Forschung

  • Zentrale Konzepte der dienstbasierten Produktion
  • Virtual Automation Bus
  • Führungskomponenten
  • Anwendung von Service-oriented Architecture auf die Automatisierung
  • Kommende Konzepte
  • Gerätespezifische Verwaltungsschale und anwendungsspezifische Teilmodelle
  • Neue Kommunikationsmechanismen
  • KI in der Produktion
  • Holistische Simulationen zur Entscheidungsfindung und -absicherung
  • Betriebssicherheit in der wandelbaren Fabrik

Eclipse BaSyx

  • Vermittlung der zentralen Konzepte und Bestandteile von Eclipse BaSyx
  • Einbindung beliebiger Protokolle über den Virtual Automation Bus
  • Einbindung beliebiger Datenquellen über den Virtual Automation Bus
  • Datenmodellierung mit der Verwaltungsschale
  • Nutzung und Anpassung bestehender Komponenten
  • Deployment mit Docker
  • Schulung in der Nutzung des Eclipse BaSyx-SDKs durch Hands-on-Aufgaben und -Beispiele