Online-Konferenz  /  20. Januar 2021  -  21. Januar 2021

14. Zukunftsforum Ländliche Entwicklung

Alles digital oder doch wieder »normal«? Neue Formen von Arbeit und Teilhabe als Chance für die Ländlichen Räume

Unter dem Titel »Alles digital oder doch wieder 'normal'? Neue Formen von Arbeit und Teilhabe als Chance für die Ländlichen Räume« bringen die Veranstalter Akteurinnen und Akteure aus Politik, Praxis, Verwaltung, Institutionen, Verbänden, Wissenschaft und den Regionen zusammen, um dem Thema auf den Grund zu gehen, Forschungsergebnisse zu präsentieren, gute Beispiele aufzuzeigen und Lösungsansätze zu diskutieren.

Das Zukunftsforum hat sich zum größten Forum für die ländlichen Räume in Deutschland entwickelt. Sich informieren, austauschen und vernetzen ist gerade in dieser herausfordernden Zeit wichtiger denn je. Wir freuen uns darauf, Teil dieses ersten Zukunftsforums im digitalen Format zu sein.

 

Hier die finden Sie die Beiträge des Fraunhofer IESE:

Mittwoch, 20.01.2021, ab 12:30 Uhr - Online-Fachforum 4:
Smarte.Land.Regionen. Auf dem Weg in die digitale Zukunft

Das Fachforum zeigt den Weg von der Entwicklung bis zur Einführung eines digitalen Ökosystems in ländlichen Räumen auf. Im Zentrum steht dabei das Modellvorhaben »Smarte.Land.Regionen«, mit dem das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) die digitale Transformation in sieben Modellregionen und in Kooperation mit weiteren Landkreisen vorantreibt.

Veranstalter
Kompetenzzentrum Ländliche Entwicklung (KomLE), Referat 423, in der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung

Gerald Swarat vom Fraunhofer IESE übernimmt die Einführung in das Forum und begleitet Sie durch die Veranstaltung

Einen spannenden Kommentar zur »Entwicklung von Digitalen Ökosytemen im ländlichen Raum« gibt Steffen Hesse vom Fraunhofer IESE.

Weitere Informationen zum Fachforum 4 erhalten Sie hier.

 

Mittwoch, 20.01.2021, ab 15:00 Uhr - Online-Fachforum 10:
SMARTversorgte Dörfer – Digitales LandLeben

Veranstalter
Bund-Länder-Arbeitsgemeinschaft Nachhaltige Landentwicklung (ArgeLandentwicklung), Deutsche Landeskulturgesellschaft (DLKG)

Smart tau Hus – Digitales Landleben Mecklenburg-Vorpommern
Jan van Leeuwen, Bürgermeister Gemeinde Hohenkirchen, 
Sabrina Hörner, Fraunhofer IESE

Im Landeswettbewerb Smart tau Hus hat der Gemeindeverbund Hohenkirchen (Mecklenburg-Vorpommern) mit der Idee eines digitalen Dorfplatzes gewonnen. In dem Modellvorhaben geht es um die bürgernahe Kommunikation und darum, das Dorfleben in der Region wieder erlebbar zu machen. Die Menschen auf dem Land sollen mit Hilfe interaktiver Bildschirme, möglichst alle relevanten Informationen schneller erhalten. Die digitalen Dorfplätze sollen später auch in andere Regionen übertragen werden. Erfahren Sie mehr darüber, wie die Idee bisher umgesetzt wurde und welchen Mehrwert ländliche Räume durch einen digitalen Dorfplatz erhalten können!

Weitere Informationen zum Fachforum 10 erhalten Sie hier.

 

Donnerstag, 21.01.2021, ab 10:00 Uhr -
Online-Fachforum 18: Region gestalten – partizipativ und digital

Veranstalter
Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI), Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

»Heimat 2.0« – digitale Anwendungen zur Verbesserung der Daseinsvorsorge
Anne-Carin Heilmann, Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) und Dr. Matthias Berg, Fraunhofer IESE

»Zusammen mit »SPRINT – wissenschaftliche Politikberatung« stellt das Fraunhofer IESE die Forschungsassistenz der Fördermaßnahme »Heimat 2.0« die von BBSR und BMI im Rahmen des BULE-Programms »Region gestalten« angeboten wird. Die Präsentation beim »14. Zukunftsforum Ländliche Entwicklung« beinhaltet neben der Vorstellung von »Heimat 2.0« einen Überblick über verschiedene Modellvorhaben aus strukturschwachen ländlichen Räumen, die ihre Daseinsvorsorge mit digitalen Lösungen unterstützen bzw. ausbauchen wollen.«

Weitere Informationen zum Fachforum 18 erhalten Sie hier.

 

Donnerstag, 21.01.2021, ab 10:00 Uhr - Online-Fachforum 21:
gleichen.digital – Transfer eines Modellprojekts vom Dorf auf die Gemeinde

Veranstalter
Stiftung Digitale Chancen, Haus kirchlicher Dienste

Für jedes Problem eine Lösung
Pascal Guckenbiehl, Fraunhofer IESE / Digitale Dörfer

»Für jedes Problem eine Lösung«. Das Ganze soll eine interaktive Diskussionsrunde werden, bei der wir mit den Teilnehmern über deren aktuelle Herausforderungen sprechen. Dabei geht’s vor allem auch darum, ob/wie sich solche Herausforderungen durch den Einsatz digitaler Lösungen bewältigen lassen. In dem Zusammenhang wollen wir dann auch auf die Dienste der Digitalen Dörfer eingehen.

Weitere Informationen zum Fachforum 21 erhalten Sie hier.

 

Zu weiteren Informationen und dem kompleten Programm der Veranstaltung gelangen Sie hier.