Digitale Konferenz  /  02. Dezember 2020

27. SafeTRANS Industrial Day

SafeTRANS ACPS Days

Guarantees for object detection, classification, and intent detection in dynamic environments

Das Fachsymposium des 27. SafeTRANS Industrial Days findet am 2. Dezember 2020 erstmalig virtuell statt.

 

Beitrag des Fraunhofer IESE:

Mittwoch, 02.12.2020 11:30 - 12:00 Uhr
Assuring safety of autonomous systems in dynamic environments
Dr. Rasmus Adler, Fraunhofer IESE

Strukturierte Assurance Cases, die auf der Goal Structuring Notation (GSN) oder ähnlichen Notationen basieren, sind ein vielversprechendes Mittel für den Nachweis der Sicherheitsziele für das Verhalten autonomer Systeme in dynamischen Umgebungen. In der Normung, z.B. in der UL 4600 oder der VDE-AR-E 2842-61, sowie in aktuellen Forschungsprojekten wie V&V Methoden werden sie als Kernkonzept für Nachweis und Zertifizierung betrachtet. Es ist jedoch immer noch unklar, wie nachgewiesen und zertifiziert werden kann, dass ein autonomes System die aktuelle Situation immer gut genug versteht, um alle Risiken zu beherrschen. In diesem Vortrag werden vielversprechende diesbezügliche Ansätze erörtert, wie der SINADRA-Ansatz zur situationsbewussten dynamischen Risikobewertung, Digital Dependability Identities für nachgewiesene gemeinsame Wahrnehmung, Unsicherheitskontrolle von AI-basierter Wahrnehmung und Indikatoren für die Sicherheitsleistung für mehr Vertrauen in Behauptungen und Annahmen über die dynamische Umgebung. Darüber hinaus werden diese Ansätze strukturiert und in Beziehung gesetzt zu fortgeschrittenem Systems Engineering und zum kontinuierlichen Sicherheitsmanagement von sozio-technischen Systemen.