Kongress und Messe  /  19.3.2019  -  21.3.2019

Javaland 2019

Das JavaLand ist eine von der Deutschen Oracle-Anwendergruppe (DOAG), Heise Medien und der iJUG (Interessengemeinschaft deutschsprachiger Java User Groups) organisierte Community-Konferenz für Java-Entwickler, die sich für die neuesten Trends der Softwareentwicklung mit Java-Technologien begeistern. Bei dieser Veranstaltung dreht sich alles um das Thema Java. Von Fachvorträgen von internationalen Top-Rednern über spannende Community-Aktivitäten bis hin zu vielen Topausstellern ist alles dabei – anschließende Achterbahnaction inklusive.

Rund 110 Vorträge und wieder viele Community-Aktivitäten sprechen für ein spannendes und ausgewogenes Programm der Konferenz für Java-Entwickler.

Auch das Fraunhofer IESE ist mit folgendem Vortrag dabei:

Lass uns ein Spiel spielen mit digitalen Ökosystemen!
Marcus Trapp, Claudia Nass Bauer, Mittwoch, 20.03.2019, 16:00 Uhr

Die digitale Transformation fast aller Industriezweige führt zu einem disruptiven Wandel. Die Platform Economy ist in vollem Gange. Mehr und mehr digitale Ökosysteme (Software Ecosystems, Software-enabled Ecosystems usw.) entstehen, in denen Unternehmen aus verschiedensten Branchen auf einer gemeinsamen Plattform ihre Produkte und Services anbieten. Durch die Kombination dieser Produkte und Services entstehen für Kunden und Nutzer der Plattform Vorteile, die keines der beteiligten Unternehmen alleine hätte erzeugen können. Viele Unternehmen betreten dabei zudem im Rahmen der digitalen Transformation aus ihrer Sicht Neuland und benötigen umfassendere Unterstützung als bei der Entwicklung klassischer Softwaresysteme. Die technologischen, geschäftlichen und rechtlichen Auswirkungen sind ungleich schwerer zu verstehen, wenn Produkte und Dienstleistungen unternehmens- und branchenübergreifend gestaltet werden sollen. Die Gestaltung digitaler Ökosysteme erfordert darüber hinaus Kompetenzen, die weit über das klassische Systems und Software Engineering hinausgehen, um die zentralen Herausforderungen beherrschen zu können.

Der Vortrag präsentiert die Methode »Tangible Ecosystem Design« zur Definition, Gestaltung und Analyse von digitalen Ökosystemen mithilfe von Playmobil®-Spielzeug und macht das Ökosystem damit »greifbar«. Ziel der Methode ist es, in einem interaktiven Workshop mit verschiedenen Plattform-Playern (Stakeholder) die Modellierung eines Ökosystems, einschließlich der Plattform, ihrer Services und ihrer Akteure zu unterstützen. Die Methode und unsere Erfahrungen in mehr als 20 Ökosystemprojekten werden im Rahmen des Vortrags vorgestellt und diskutiert.

Die OOP-Konferenz verbindet die beiden Themen Software und Business und ist somit ein geeigneter Treffpunkt für Unternehmen aus diesen Bereichen. Es erwartern Sie über 140 Vorträge an 5 Tagen zu 12 Themenbereiche in 8 parallelen Tracks. Die OOP-Konferenz ist außerdem eine exzellente Plattform für den gemeinsamen Erfahrungsaustausch und Networking. Auch dieses Jahr erwarten Sie wieder verschiedene Podiumsdiskussionen und Graphic Recording, die Ihnen Gelegenheiten bieten, über andere Methoden Zugang zu bekannten Themen zu finden.