Kongress und Messe  /  2.12.2019  -  6.12.2019

Embedded Software Engineering
Kongress 2019

Was ist der Embedded Software Engineering Kongress?

Der ESE Kongress ist Deutschlands Leitkongress der Embedded-Softwarebranche. Jedes Jahr im Dezember treffen sich über 1.200 Professionals, um sich über aktuelle Technologien und Methoden zu informieren, Trends zu diskutieren sowie die Weichen für die Zukunft zu stellen.

 

Auch das Fraunhofer IESE nimmt mit einem Vortrag teil:

 

Modellvarianten fest im Griff?!
Dos und Don’ts beim Variantenhandling in UML

Martin Becker, Fraunhofer IESE 04.12.2019 , Zeit: 09:45       

 

Das Interesse an modellbasiertem Software und Systems Engineering (MBSE) steigt unentwegt. Ein zentraler Treiber ist die zunehmende Komplexität der Systeme. Zeitgleich steigt auch der Bedarf an kundenspezifischen Entwicklungen und schnelleren Entwicklungszyklen. Folglich muss ein tragfähiger MBSE-Ansatz beantworten, wie man effizient mit nebenläufigen Änderungen im Modell umgeht, insbesondere dann, wenn mehrere ähnliche Systemvarianten zeitgleich entwickelt werden. Während das Lifecycle- und Variantenmanagement auf der Code-Ebene noch recht gut verstanden und unterstützt wird, zeigt sich auf der Modellebene noch ein anderes Bild. Im Modellierungsalltag ist man oft mit folgenden Fragen konfrontiert: Wie kann man die notwendigen Änderungen im UML-Modell am besten unterstützen? Soll man alles in ein Modell packen? Wie gelingt eine Wiederverwendung von Modellbestandteilen? Leider gibt es hier keine allgemeingültige Antwort.

Der Vortrag geht diesen Fragen anhand von Praxisbeispielen auf den Grund und zeigt Möglichkeiten zur Modularisierung in UML-Modellen sowie deren Auswirkungen auf die Änderbarkeit und Verständlichkeit der Modelle im Projektalltag.