Vortrag  /  6.3.2018, 19:00

Power-On User Experience

Schon in vorchristlichen Zeiten hat der römische Ingenieur Vitruv die bis heute geltenden Kriterien für das Nutzererlebnis definiert: Firmitas (Festigkeit), Utilitas (Nützlichkeit) und Venustas (Schönheit). Als User Experience heute in aller Munde, umfasst der Begriff das gesamte Handling eines Produkts oder einer Dienstleistung, vom Einkauf bis hin zum Erhalt. Eine positive User Experience, kurz UX, ist maßgeblich dafür verantwortlich, ob ein Käufer zum Stammkunden wird oder Einzeltäter bleibt. Es ist also kein Wunder, dass UX nicht mehr nur als bloßes Mehrangebot verstanden, sondern „von oben“ verlangt wird.

Demgegenüber steht jedoch häufig, dass man als UX-Professional vielfach Einzelkämpfer oder zumindest Teil einer sehr überschaubaren Truppe im Unternehmen ist. Oft fehlen einfache Beispiele, um den Schalter auch bei anderen Mitarbeitern umzulegen. Denn um eine positive User Experience für ein Produkt zu erzeugen, müssen alle Mitarbeiter mit ins Boot geholt werden. Dr. Marcus Trapp vom Fraunhofer IESE stellt in seinem Vortrag „Power-on User Experience“ grundlegende Konzepte der User Experience vor und erläutert diese anhand anschaulicher Beispiele. Dabei gibt er Anregungen und Vorschläge, wie sich die Themen Usability und User Experience in jedes Unternehmen integrieren und umsetzen lassen.

Weiter Informationen zum Event findest du Hier.