Veranstaltung  /  23.6.2015

Software weltweit nutzbar machen – so komplex wie eine Marsmission!

Anmeldungen sind bis 19.06.2015, formlos an info@sti-ev.de zu richten.

Inhalt:
Globalisierte Märkte erhöhen die Anforderungen an moderne Softwaresysteme enorm. Dass die Software-Lokalisierung, also das Anpassen einer Software an die Erfordernisse eines bestimmten Marktes, dabei häufig erst spät in den Fokus des Softwareentwicklungsprozesses rückt, mag zwar erstaunen, gehört bei engen Zeitplänen aber auch heute noch zur gelebten Praxis.

Im Vortrag werden weder theoretische Voraussetzungen noch funktionale Anforderungen an die Software-Lokalisierung beleuchtet, sondern aufgezeigt, wie der Übersetzungsprozess einer umfangreichen Software gemeinsam mit der Softwareentwicklung gestaltet und kontinuierlich optimiert werden kann.

Das Ziel, eine ERP-Software „in Time & Budget“ sowie in hoher Qualität in 11 Sprachen zu übersetzen, hat die proALPHA Software GmbH aus Weilerbach mit einem interdisziplinären Team schrittweise geschafft. Die Meilensteine dieses Megaprojekts erscheinen dabei rückblickend wie das Logbuch einer Marsmission, bei der aktuell die letzten Vorbereitungen zur Errichtung der Basisstation getroffen werden.

Auszüge des Logbuchs mit den Erfahrungen und praktische Tipps zur Umsetzung werden vorgestellt.