Veranstaltungen und Messen

Fraunhofer IESE auf der CeBIT 2013

  • Sie möchten wissen, wie Sie Ihre Software sicher machen können?
  • Sie möchten eintauchen in die Welt der Cyber-Physical Systems?
  • Sie möchten verstehen, wie Cyber-Physical Systems zu Smart Ecosystems werden?

Dann überzeugen Sie sich selbst und besuchen Sie uns auf der CeBIT 2013 in Halle 9, Stand E08.

Smart Farming: Innovation durch Software Engineering

Objekte der realen Welt mit digitalen Diensten, Sensoren und mobilen Endgeräten effizient und effektiv zu vernetzen ist die Herausforderung im Software Engineering der Zukunft.

Die Agrartechnik sieht sich aufgrund der wachsenden Weltbevölkerung und der Knappheit von Land und fossilen Ressourcen immer größeren Herausforderungen gegenüber. Um diese erfolgreich zu meistern, sind höhere Produktivität und gesteigerte Effizienz in der Agrartechnik unabdingbar.

Heutzutage werden Innovationen hier hauptsächlich durch Fortschritte im Bereich der Mechanisierung, Automatisierung und Düngung erreicht. Zudem spielt Software eine zunehmend wichtigere Rolle auf Landmaschinen, in Arbeitsgeräten und in der Sensorik.

Zukünftig werden vernetzte und integrierte Softwaresysteme Innovationstreiber sein. Von Einzelsystemen geht der Trend über globale Vernetzung und Offenheit zu kontextsensitiven, ortsabhängigen Services, die Daten, Informationen und Funktionen über Einzelsysteme hinweg nutzen. Diese so genannten Cyber-Physical Systems, oft auch softwarebasierte Ökosysteme genannt, integrieren Informationssysteme, eingebettete Systeme sowie mobile Endgeräte. Zusammen erreichen sie ein höherwertiges Ziel, was keinem Einzelsystem für sich allein gelingen würde.

Das Fraunhofer IESE demonstriert am Beispiel Smart Farming, wie Software Engineering für solche komplexen »Cyber-Physical Systems« funktioniert. Qualitäten wie z.B. Sicherheit über Systemgrenzen hinweg zu garantieren ist das Ziel der vorgestellten Methoden.