Presse

Wirtschaftsstaatssekretärin Schmitt informiert sich über Industrie 4.0 und die digitale Landwirtschaft

Die rheinland-pfälzische Wirtschaftsstaatssekretärin Daniela Schmitt und Dr. Joe Weingarten, Abteilungsleiter »Innovation und Technologie« im Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau RLP, waren am 16.07.2019 zu Gast am Fraunhofer-Zentrum.
mehr Info

Hannover Messe: BaSys 4.0 − erste Open-Source-Implementierung für Industrie 4.0 verfügbar

In der Initiative »Plattform Industrie 4.0« bündelt die Bundesregierung Aktivitäten auch im Hinblick auf die Standardisierung von Architektur und Schnittstellen für Industrie-4.0-Lösungen.
mehr Info

Hannover Messe: Das Fraunhofer IESE macht Industrie 4.0 mit vernetzten Digitalen Zwillingen einfach

Flexibilisierung der Produktionsprozesse und wirtschaftliche Fertigung bis hin zur Losgröße 1 – das sind die zentralen Herausforderungen der Industrie 4.0. Wie aber können Unternehmen, einschließlich KMUs, den Wandel zu Industrie 4.0 schaffen? Dieser setzt eine Software voraus, die wandelbare Abläufe in einem Fertigungsprozess unterstützt.
mehr Info

Karrierenacht im Fraunhofer-Zentrum Kaiserslautern

Herausforderungen im Team meistern und gleichzeitig eigene Ideen verwirklichen geht nicht? Doch! Zum Beispiel beim Fraunhofer Escape Game auf der Karrierenacht im Fraunhofer-Zentrum Kaiserslautern!
mehr Info

Ministerialdirektorin Inge Degen würdigt das Fraunhofer IESE und sein Projekt »Digitale Dörfer« als »Ausgezeichneten Ort 2018«

Mit dem Projekt »Digitale Dörfer« zählt das Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE zu den drei innovativen Preisträgern des Wettbewerbs »Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen 2018« aus Rheinland-Pfalz.
mehr Info

Produktivität und Nachhaltigkeit landwirtschaftlicher Prozesse in Einklang bringen

Die richtige Balance zwischen Nachhaltigkeit und Produktivität zu finden ist eines der Ziele der Agenda 2030 der UNO für »Ernährungssicherheit und nachhaltige Landwirtschaft« weltweit. Mit diesem im Einklang steht das neue Leitprojekt »Cognitive Agriculture« der Fraunhofer-Gesellschaft, dessen Ziel es ist, eine effizientere und zugleich nachhaltigere Landwirtschaft durch umfassenden Einsatz digitaler Technologien zu erreichen. In diesem Leuchtturmprojekt forschen acht Fraunhofer-Institute unter Leitung des Fraunhofer-Instituts für Experimentelles Software Engineering IESE in Kaiserslautern gemeinsam an Lösungen, um landwirtschaftliche Produkte ebenso umwelt- und ressourcenschonend wie hocheffizient zu produzieren. Am 14. November 2018 fiel im Beisein von Vertretern aus Forschung, Industrie, Politik und Presse im Fraunhofer-Forum in Berlin der offizielle Startschuss.
mehr Info

Prof. Dieter Rombach, Gründer des Fraunhofer-Instituts IESE, geht in den Ruhestand – sein Engagement für das Software und Systems Engineering setzt er fort

Das Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE in Kaiserslautern hat heute im Rahmen eines feierlichen Festakts seinen Gründer und langjährigen Institutsleiter Prof. Dieter Rombach in den Ruhestand verabschiedet. Der 65-Jährige gründete 1996 das Fraunhofer IESE, das aus der Software Technologie Transfer Initiative (STTI) Kaiserslautern hervorging. Prof. Rombach führte das Fraunhofer IESE bis 2014; danach übernahm Prof. Peter Liggesmeyer die operative Institutsleitung. Zuletzt war Prof. Rombach am Fraunhofer IESE als Institutsleiter für den Bereich Business Development verantwortlich. »Prof. Rombach hat das Institut zu dem gemacht, was es heute ist. Er hat wahre Pionierarbeit im Bereich Software und Systems Engineering geleistet und mit seiner Forschung viele Wissenschaftler auf dem ganzen Globus inspiriert. Wir wünschen ihm für seine Zukunft nur das Beste«, so Prof. Liggesmeyer.
mehr Info

Forschungsprojekt entwickelt Privacy Dashboards für die Arbeitswelt

Im September 2018 ist das Verbundvorhaben »TrUSD – Transparente und selbstbestimmte Ausgestaltung der Datennutzung im Unternehmen« gestartet. In dem Projekt wird ein praxistauglicher und rechtskonformer Ansatz für den technologiegestützten Beschäftigtendatenschutz entwickelt.
mehr Info

it-sa 2018: Fraunhofer IESE stellt neue Technologie für Datensouveränität vor

Der Austausch von Daten stellt Unternehmen vor große Herausforderungen: Sich unkontrolliert zu öffnen, birgt große Gefahren. Auf einen Austausch komplett zu verzichten, wäre jedoch kontraproduktiv und würde die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens mindern. Mit MYDATA Control Technologies (MYDATA) hat das Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE aus Kaiserslautern eine Technologie zur Umsetzung von Datensouveränität entwickelt, um die informationelle Selbstbestimmung zu stärken. Wie dieser Datenschutz der nächsten Generation funktioniert, zeigen die Wissenschaftler des Fraunhofer IESE vom 9. bis 11. Oktober 2018 auf der IT-Security-Messe it-sa in Nürnberg.
mehr Info

Fraunhofer-Projekt »Digitale Teams« ebnet den Weg für das Leben und Arbeiten auf dem Land

Täglich zum Arbeitsplatz pendeln oder eine sündhaft teure Wohnung in der ohnehin schon überlasteten Großstadt mieten? Weder die eine noch die andere Alternative scheint ein angenehmes Leben zu ermöglichen. Denn Metropolregionen sind überlaufen und Pendeln kostet nicht nur Nerven und Zeit, sondern belastet auch die Umwelt sowie die Verkehrsinfrastruktur. Ein Konsortium bestehend aus dem Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE, Microsoft Deutschland, Insiders Technologies, Welance und dem Institut für Technologie und Arbeit (ITA) sieht die Lösung hierfür im Einsatz sogenannter digitaler Teams.
mehr Info