Presse

Fraunhofer-Leitprojekt COGNAC leistet wichtigen Beitrag zur digitalen Transformation in der Landwirtschaft

In den vergangenen vier Jahren haben im Leitprojekt »Cognitive Agriculture (COGNAC)« acht Fraunhofer-Institute unter der Konsortialführung des Fraunhofer IESE gemeinsam die Herausforderungen und den Stand der Technik in der Landwirtschaft untersucht und Lösungsbausteine in den Bereichen Sensorik, Robotik, Automatisierung, digitaler Datenraum und kognitive Dienste entwickelt. Die Projektergebnisse wurden beim Abschlussevent am 29. September 2022 in Dresden der Öffentlichkeit präsentiert.
mehr Info

UBC Engineering und Fraunhofer wollen die Luft- und Raumfahrt sowie den Automobilbau digital transformieren

Das Internet der Dinge und Big Data revolutionieren die Art und Weise, wie die Fertigungsindustrie arbeitet. Eine kürzlich gestartete Forschungskooperation zwischen der Fakultät für Angewandte Wissenschaften der University of British Columbia, Kanada (UBC), und zwei Fraunhofer-Instituten wird neue digitale Angebote bereitstellen, um den Wandel dieser Industrie zu unterstützen.
mehr Info

Prof. Peter Liggesmeyer in den Vorstandsrat der »Gesellschaft Deutscher Naturforscher und Ärzte« gewählt

Die Gesellschaft Deutscher Naturforscher und Ärzte e.V. (GDNÄ) versammelt Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unterschiedlicher Disziplinen, um gemeinsam über neue Entwicklungen in Naturwissenschaften, Medizin und Technik zu diskutieren. Als Fachvertreter Mathematik/Informatik wurde Prof. Dr.-Ing. Peter Liggesmeyer, Institutsleiter des Fraunhofer IESE, mit Wirkung zum Januar 2023 in den Vorstandsrat der GDNÄ gewählt.
mehr Info

Prof. Peter Liggesmeyer in den Feldafinger Kreis berufen

Im Feldafinger Kreis haben sich erlesene Vertreter aus Wirtschaft und Wissenschaft zusammengeschlossen, um der Internet-Forschung in Deutschland neue Impulse zu geben – getreu dem Motto »Forschen für die Internet-Gesellschaft«. Als neustes Mitglied wurde der IESE-Institutsleiter Prof. Dr.-Ing. Peter Liggesmeyer in den Feldafinger Kreis aufgenommen.
mehr Info

Fraunhofer entwickelt automatisierte Produktionstechnologien für mRNA-basierte Arzneimittel

Im Leitprojekt »RNAuto« arbeiten sieben Fraunhofer-Institute an der Entwicklung automatisierter Produktionstechnologien für mRNA-basierte Arzneimittel. Das Konsortium bündelt interdisziplinäre Kompetenzen aus Medizin, Biologie und Ingenieurwissenschaften. Die Projektleitung liegt beim Fraunhofer IZI; auch das Fraunhofer IESE ist Teil des Projektteams, um die Erfahrungen der Industrie-4.0-Forschung in die Medizinproduktion einfließen zu lassen. Als ein Fraunhofer-Leitprojekt wird das Vorhaben RNAuto von der Fraunhofer-Gesellschaft in den kommenden vier Jahren mit acht Millionen Euro finanziert.
mehr Info

Vorstudie zur Digitalisierung in der Daseinsvorsorge abgeschlossen

Die Technisierung nahezu aller Lebens- und Arbeitsbereiche schreitet in hoher Geschwindigkeit voran. Dabei erfasst der digitale Wandel zunehmend auch die Leistungen der öffentlichen Daseinsvorsorge. Bereiche wie Bildung, Gesundheit, Pflege, öffentliche Verwaltung oder Müllentsorgung und viele weitere mehr verändern sich durch die Digitalisierung. Mit dem Einsatz moderner Technologien entstehen Chancen, die Leistungen der Daseinsvorsorge neu zu denken und nachhaltig zu verbessern.
mehr Info

Netzwerk für Open Source Aktivitäten für die Verwaltungsschale

Dr. Thomas Kuhn vom Fraunhofer IESE hat als Stellvertreter der Fraunhofer-Gesellschaft für das Projekt »BaSys« ein »Memorandum of Understanding« (kurz: MoU) mit der Industrial Digital Twin Association e.V. (IDTA) auf der Hannover Messe 2022 unterzeichnet. Damit gehen die beiden Partner eine vertraglich vereinbarte Kooperation zur Standardisierung von Verwaltungsschalen für die Industrie ein.
mehr Info

Fraunhofer und UBC vereinbaren Kooperation zur digitalen Transformation in der Industrie

Die Fraunhofer-Institute für Experimentelles Software Engineering IESE sowie Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU und die Faculty of Applied Sciences (APSC) an der University of British Columbia, UBC, haben im April 2022 eine Rahmenvereinbarung für eine Forschungszusammenarbeit im Bereich der digitalen Transformation in der Industrie unterzeichnet. Den Schwerpunkt der Zusammenarbeit soll die Digitalisierung von Maschinen, Prozessen, der erforderlichen Infrastruktur und letztlich die digitale Transformation von Unternehmen im produzierenden Gewerbe bilden.
mehr Info

Effizienteres Bauen mit Infra-Bau 4.0

Große Bauvorhaben sind in der Regel mit einem enormen Koordinationsaufwand verbunden und der Austausch zwischen einzelnen Bauakteuren gestaltet sich in der Praxis oft vielschrittig und uneinheitlich. Ein Konsortialprojekt unter technisch-wissenschaftlicher Leitung des Fraunhofer-Instituts für Experimentelles Software Engineering IESE arbeitet an einer digitalen Lösung hierfür: Die Plattform von Infra-Bau 4.0 vernetzt alle Beteiligten eines Infrastrukturbauprojekts miteinander, ermöglicht das digitale Abbilden von Ressourcen und Prozessen und erleichtert so die Planung und Umplanung am Bau.
mehr Info

Studie »Mobilitätswende 2030«:
ÖPNV der Zukunft ist flexibel und digital vernetzt

Der Linienbus ist und bleibt zentraler Bestandteil eines starken öffentlichen Nahverkehrs. Er schöpft sein Potenzial jedoch erst dann voll aus, wenn er mit vielen weiteren Angeboten verknüpft ist. Hierzu zählen zum Beispiel On-Demand-Shuttles, die je nach Bedarf der Fahrgäste fahren. So das Ergebnis der Studie »Mobilitätswende 2030« von DB Regio Bus und den Fraunhofer Instituten IESE (Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE) und IML (Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML).
mehr Info

5G-Projekt ist wichtiger Impuls für die
hannoversche Smart City

Hannover geht den nächsten Schritt hin zur Smart City: Die Landeshauptstadt hat jetzt im Schulterschluss mit der Deutschen Messe AG sowie mit weiteren Partner*innen aus Wirtschaft und Wissenschaft das Projekt »5GAPS« angeschoben. Es wird mit umfangreichen Fördermitteln des Bundes unterstützt. Der Plan ist es, mit dem neuen Mobilfunkstandard 5G, der die Übertragung großer Datenmengen erlaubt, öffentliche Räume digital flexibel zu bewirtschaften und erschließen. Testfeld ist das hannoversche Messegelände mit seinem 5G-Campusnetz.
mehr Info