Tag der offenen Tür am Fraunhofer-Zentrum Kaiserslautern

Mediendienst / 24.9.2009

Die beiden Kaiserslauterer Fraunhofer-Institute für Experimentelles Software Engineering IESE und für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM sind »Ausgewählter Ort 2009« im Bundeswettbewerb »Deutschland – Land der Ideen«. Im Anschluss an die offizielle Urkundenübergabe am Mittwoch, dem 28. Oktober, öffnen die beiden Institute von 14 bis 19 Uhr ihre Türen und laden die Bevölkerung zu einem vielfältigen Programm ins Fraunhofer-Zentrum an der Trippstadter Straße ein.

-

Grund für die Auszeichnung ist der erfolgreiche Dialog zwischen Forschung und Industrie in der Jahreskonferenz des Fraunhofer-Innovationsclusters »Digitale Nutzfahrzeugtechnologie (DNT)«. Neben einer DNT-Fachausstellung kann man als besonderes Highlight des Tages den Fraunhofer-Truck auf dem Parkplatz des Zentrums besichtigen. Dort werden anlässlich des 60jährigen Bestehens der Fraunhofer-Gesellschaft die neuesten Entwicklungen aus den Bereichen Gesundheit, Umwelt, Energie, Sicherheit und Kommunikation präsentiert. Der kluge Riese freut sich schon ab 10 Uhr auf viele neugierige Besucher.
Neben Gebäudeführungen, Filmen und Vorträgen ab 14 Uhr gibt es eine Reihe von Ausstellungen in den Atrien der Institute: Das ITWM wartet etwa mit Fehlersuche auf Leder, Hochwassersimulationen oder Visualisierung multidimensionaler Daten auf; das IESE wird seine Laborwohnung für Lebensassistenzsysteme öffnen, regelmäßige Präsentationen des »Virtual Office of the Future«, 3D-Visualisierungen und Roboterworkshops anbieten. Echte Nutzfahrzeuge, wie etwa eine Landmaschine von John Deere oder ein Autokran der Firma Terex im Original, werden dem Besucher zudem das technisch aufwändige Innenleben von Nutzfahrzeugen näherbringen. Ein kleiner Miniaturbagger lädt die Besucher zudem selbst zum Baggern ein.
Neben dem Einblick in Forschung und Wissenschaft darf die Kultur nicht zu kurz kommen: Um 18 Uhr werden im ITWM zwei neue Skulpturen enthüllt, daran schließt sich eine Lesung zweier Pfalztheater-Schauspieler an; die Musik kommt von der Jazzgruppe »Just Friends«, die bereits nachmittags spielen wird.

Das Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering

Das Fraunhofer IESE gehört zu den weltweit führenden Forschungseinrichtungen auf dem Gebiet der Software- und Systementwicklung. Die Produkte unserer Kooperationspartner werden wesentlich durch Software bestimmt. Die Spanne reicht von Automobil- und Transportsystemen über Informationssysteme und medizintechnische Geräte bis hin zu Softwaresystemen für den öffentlichen Sektor. Unsere Lösungen sind flexibel skalierbar. Damit sind wir der kompetente Technologiepartner für Firmen jeder Größe – vom Kleinunternehmen bis zum Großkonzern.
Unter der Leitung von Prof. Dieter Rombach und Prof. Peter Liggesmeyer tragen wir seit über einem Jahrzehnt maßgeblich zur Stärkung des aufstrebenden IT-Standorts Kaiserslautern bei. Im Fraunhofer-Verbund für Informations- und Kommunikationstechnik, dem auch das Fraunhofer ITWM angehört, engagieren wir uns gemeinsam mit weiteren Fraunhofer-Instituten für richtungsweisende Schlüsseltechnologien von morgen.
Das Fraunhofer IESE ist eines von 60 Instituten der Fraunhofer-Gesellschaft. Zusammen gestalten wir die angewandte Forschung in Europa wesentlich mit und tragen zur internationalen Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands bei. Das Institut ist nach 2008 wiederholt als Teil des Fraunhofer-Zentrums Kaiserslautern offiziell »Ausgewählter Ort 2009« im Wettbewerb »365 Orte im Land der Ideen«.