Science Alliance Website jetzt online

Press Release / 14.12.2009

Seit 01.12.2009 ist die Website der Science Alliance Kaiserslautern e.V. unter der Adresse www.science-alliance.de freigeschaltet. Studierenden, Wissenschaftlern und Kooperationspartnern aus Wirtschaft, Verwaltung und Industrie bietet sie zentrale Informationen über den Studien-, Forschungs- und Technologiestandort Kaiserslautern.

Die Website informiert in Deutsch und Englisch über die Mitglieder der Science Alliance, über die am Standort vertretenen Forschungsfelder und das Dienstleistungsangebot der Institute. Weitere Themenfelder sind nationale und internationale Kooperationen, eine Auswahl exemplarischer Referenzprojekte sowie Informationen über weitere Einrichtungen am Standort, wie zum Beispiel das Gründungsbüro der TU und der FH, das Business und Innovation Center oder die Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Stadt und des Landkreises Kaiserslautern. Hinweise über die Region sowie aktuelle Nachrichten und Veranstaltungshinweise runden das Angebot der Science Alliance Website ab.

Als zentrale Ansprechpartner fungieren neben den Vertretern der einzelnen Institute auch die beiden Technologiebotschafter der Stadt, Professor Dr. Jürgen Nehmer und Professor Dr. Helmut Neunzert.

Professor Dr. Helmut Schmidt, der Präsident der Technischen Universität Kaiserslautern und zugleich Vorsitzender der Science Alliance: „Unsere Absicht war es, ein eigenständiges Portal zu schaffen, das die auf den Websites der Mitglieder vorgehaltenen Informationen nicht einfach verdoppelt, sondern zum ersten Mal einen strukturierten Zugang zu den am Standort vertretenen Kompetenzen ermöglicht.“

Dr. Michael Kopnarski, der Leiter des Instituts für Oberflächen- und Schichtanalytik und einer der stellvertretenden Vorsitzenden der Science Alliance: „Mit der Website sind wir unserem Ziel ein Stück näher gerückt, in der Außendarstellung den Standort als Ganzes mehr in den Vordergrund zu rücken und auf die zahlreichen Vorteile zu verweisen, die die einmalige Dichte an international renommierten Forschungseinrichtungen Studierenden und Kooperationspartnern bietet.“

Die Science Alliance wurde 2007 als eingetragener Verein gegründet. Mitglieder sind die Technische Universität Kaiserslautern, die Fachhochschule Kaiserslautern und acht Forschungsinstitute, die zum Teil als Ausgründungen aus der TU Kaiserslautern hervorgegangen sind. Durch ihre erfolgreiche Arbeit in den vergangenen Jahren haben sie den ausgezeichneten Ruf Kaiserslauterns als Studien-, Forschungs- und Technologiestandort mit begründet. Das Ziel der Allianz ist die regionale, nationale und internationale Positionierung des Wissenschaftsstandorts Kaiserslautern sowie die Förderung und Koordination der Zusammenarbeit der Mitgliedsorganisationen untereinander.