Neue Methoden bei der Softwareentwicklung - Informationsveranstaltung im Fraunhofer-Zentrum

Press Release / 18.9.2009

Am Dienstag, 6. Oktober 2009 (Beginn 17.00 Uhr), findet im Fraunhofer-Zentrum in Kaiserslautern eine Vortragsreihe mit dem Titel „Produktivitätsgewinn mit neuen Softwareentwicklungsmethoden“ statt. Diese kostenfreie Informationsveranstaltung richtet sich vor allem an kleinere und mittlere Betriebe aus der Region.

-

An aktuellen Entwicklungen und praktischen Beispielen soll aufgezeigt werden, wie bei der intelligenten Softwareentwicklung Zeit und Geld gespart werden können. Um zu vermeiden, dass ein Großteil des Entwicklungsbudgets durch das Testen aufgezehrt wird, kann beispielsweise die Automatisierung der Durchführung sowie der Testfallerstellung ein großes Einsparungspotenzial bieten.

Ein zweiter Vortrag befasst sich mit dem Thema „Grafische Programmierung": Anhand innovativer Beispiele wird praxisnah demonstriert, wie sich mittels grafischer Programmierung ein großer Produktivitätsgewinn erreichen lässt und sogar neue Geschäftsmodelle entstehen können.

Veranstaltet wird die Vortragsreihe vom Fraunhofer-Innovationscluster „Digitale Nutzfahrzeugtechnologie“, den die beiden rheinland-pfälzischen Fraunhofer-Institute ITWM und IESE in Kooperation mit Unternehmen aus dem südwestdeutschen Raum sowie der Region Saar-Lor-Lux eingerichtet haben. Ziel des Innovationsclusters ist die Stärkung der regionalen Forschungs- und Entwicklungskompetenzen im Nutzfahrzeug-Bereich sowie die Verbesserung der Wettbewerbsposition der beteiligten Unternehmen auf europäischen und weltweiten Märkten.

Anmeldungen zur Informationsveranstaltung am 6. Oktober werden über das Internet erbeten (Formular ist unter „Veranstaltungen“ eingestellt): www.iese.fraunhofer.de

Das Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE
Das Fraunhofer IESE gehört zu den weltweit führenden Forschungseinrichtungen auf dem Gebiet der Software- und Systementwicklung. Die Produkte unserer Kooperationspartner werden wesentlich durch Software bestimmt. Die Spanne reicht von Automobil- und Transportsystemen über Informationssysteme und medizintechnische Geräte bis hin zu Softwaresystemen für den öffentlichen Sektor. Unsere Lösungen sind flexibel skalierbar. Damit sind wir der kompetente Technologiepartner für Firmen jeder Größe – vom Kleinunternehmen bis zum Großkonzern.
Unter der Leitung von Prof. Dieter Rombach und Prof. Peter Liggesmeyer tragen wir seit über einem Jahrzehnt maßgeblich zur Stärkung des aufstrebenden IT-Standorts Kaiserslautern bei. Im Fraunhofer-Verbund für Informations- und Kommunikationstechnik, dem auch das Fraunhofer ITWM angehört, engagieren wir uns gemeinsam mit weiteren Fraunhofer-Instituten für richtungsweisende Schlüsseltechnologien von morgen.
Das Fraunhofer IESE ist eines von 57 Instituten der Fraunhofer-Gesellschaft. Zusammen gestalten wir die angewandte Forschung in Europa wesentlich mit und tragen zur internationalen Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands bei. Das Institut ist nach 2008 wiederholt als Teil des Fraunhofer-Zentrums Kaiserslautern offiziell „Ausgewählter Ort 2009“ im Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“.