Fraunhofer IESE präsentiert Forschung zum Anfassen!

Mediendienst / 15.10.2008

Am 29. Oktober ist es so weit: Das Fraunhofer IESE öffnet als "Ausgewählter Ort 2008" im Rahmen der bundesweiten Initiative "365 Orte Land der Ideen" seine Türen für die Allgemeinheit und präsentiert sich ab 13 Uhr mit einem bunten Programm aus Rundgängen, Ausstellungen und Vorführungen. Mit dabei auch das erfolgreiche Kaiserslautern Racing Team KaRaT e.V. mit ihrem Rennboliden „Carbonyte“ und das Videoluftschiff der Technischen Universität Kaiserslautern.

-

Das Fraunhofer IESE lädt interessierte Bürgerinnen und Bürger ein, sich auf unterhaltsame Weise einen Eindruck von der Welt der Softwareforschung zu verschaffen. Dabei können auch Bereiche besichtigt werden, die regulär der Öffentlichkeit nicht zugänglich sind. Insbesondere das über Kaiserslautern hinaus bekannte Labor für Lebensassistenzsysteme hat schon viele Besucher begeistert – unter anderem auch Bundespräsident Köhler, der sich im letzten Jahr von den faszinierenden Möglichkeiten dieser "Laborumgebung der besonderen Art" überzeugte.

Unter dem Leitthema „Forschung zum Anfassen“ können Gäste die alltägliche Bedeutung des abstrakten Begriffs „Software Engineering“ praktisch erleben. So hat Software beispielsweise einen wesentlichen Anteil daran, wenn PKWs millionenfach auf unseren Straßen unterwegs sind und Bau- oder Nutzfahrzeuge wahre Herkulesaufgaben in Industrie und Technik bewältigen. Die Ingenieure des Fraunhofer IESE zeigen live am rechnergesteuerten Prüfstand, wie Kraftfahrzeughersteller mit Fraunhofer-Know-How für Funktion und Sicherheit sorgen. Alternativ können sich Besucherinnen und Besucher als Baggerfahrer betätigen und sich softwaregestützt bei schwierigen Manövern helfen lassen.


Eine Industrieausstellung im Atrium des Instituts bietet sich zum Gespräch mit Softwareexperten im außergewöhnlichen architektonischen Rahmen an. Im Auditorium des repräsentativen Gebäudekomplexes werden parallel aktuelle Kurzfilme aus dem Fraunhofer-Kosmos auf Großleinwand gezeigt. Live-Demonstrationen landwirtschaftlicher Informationssysteme in Zusammenarbeit mit dem Land Rheinland-Pfalz werden geboten, weiterhin können Besucherinnen und Besucher Visualisierungsvorführungen an 3D-Grafiksystemen oder autonome Roboter im Labyrinth erleben. Ein umfassendes Informationsangebot für Schüler und Studierende sowie verschiedene Kleinkunstdarbietungen runden das Programm des Tages der offenen Tür ab. Für Speisen und Getränke ist selbstverständlich gesorgt. Weitere Informationen sind unter www.iese.fraunhofer.de/openhouse abrufbar.

Das Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE
Das Fraunhofer IESE gehört zu den weltweit führenden Forschungseinrichtungen auf dem Gebiet der Software- und Systementwicklung. Die Produkte unserer Kooperationspartner werden wesentlich durch Software bestimmt. Die Spanne reicht von Automobil- und Transportsystemen, Telekommunikationseinrichtungen und Telematikanlagen über Informationssysteme und medizintechnische Geräte bis hin zu Softwaresystemen für den öffentlichen Sektor. Unsere Lösungen sind flexibel skalierbar. Damit sind wir der kompetente Technologiepartner für Firmen jeder Größe – vom Kleinunternehmen bis zum Großkonzern.
Unter der Leitung von Prof. Dieter Rombach und Prof. Peter Liggesmeyer tragen wir seit über einem Jahrzehnt maßgeblich zur Stärkung des aufstrebenden IT-Standorts Kaiserslautern bei. Im Fraunhofer-Verbund für Informations- und Kommunikationstechnik engagieren wir uns gemeinsam mit weiteren Fraunhofer-Instituten für richtungsweisende Schlüsseltechnologien von morgen.
Das Fraunhofer IESE ist eines von 56 Instituten der Fraunhofer-Gesellschaft. Zusammen gestalten wir die angewandte Forschung in Europa wesentlich mit und tragen zur internationalen Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands bei. Das Institut ist offiziell Ausgewählter Ort 2008 im Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“.