Software Engineering für Informationssysteme

Mediendienst / 30.10.2008

Serviceorientierte Softwarearchitekturen (SOA) bilden in diesem Jahr einen thematischen Schwerpunkt des STI-Jahrestreffens am 13. November in Kaiserslautern. Die Vorträge praxiserfahrener Referentinnen und Referenten aus Industrie und Wissenschaft beleuchten zudem das zentrale Gebiet des Requirements Engineering im Kontext zu SOA und darüber hinaus. Die Veranstaltung findet im repräsentativen Fraunhofer-Zentrum in Kaiserslautern statt; um Anmeldung bis 6. November unter www.sti-ev.de wird gebeten.

STI Kaiserslautern e.V.

Die Antwort auf die Frage: „Leistet ein System auch, was es soll?“ hängt mehr denn je von der implementierten Software ab. Die Entwicklungsingenieure der Branche bestimmen, ob ein Dokument
beispielsweise den Weg durchs Firmennetz zum Drucker findet oder der Redakteur eines TV-Senders den dringend benötigten Videobeitrag sofort zur Hand hat.

Unterstützung erfährt die Veranstaltung durch das seit fünf Jahren am Fraunhofer IESE etablierte Forschungsgebiet "Virtuelles Büro der Zukunft". Gefördert von der Stiftung Rheinland-Pfalz für Innovation und in Zusammenarbeit mit Industriepartnern wie Ricoh Co. Ltd. werden hier Engineering-Methoden für künftige Informationssysteme entwickelt und an Prototypen evaluiert. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind herzlich eingeladen, sich im eigens eingerichteten Showroom über die aktuellen Arbeiten zu informieren.

Im mit Spannung erwarteten Schlussvortrag reflektiert diesmal der Berliner Philosoph, Physiker und SciFi-Autor Karlheinz Steinmüller über die Frage, wie neue Informationstechnologien die Welt, unser Miteinander und nicht zuletzt uns selbst verändern werden.

Weitere Informationen zur STI e.V. und dem Jahrestreffen am 13. November sind unter www.sti-ev.de abrufbar. Eine Anmeldung zum Jahrestreffen ist bis zum 6. November möglich.