Presse

Pressearchiv 2008

Auf den folgenden Seiten erhalten Sie Presseinformationen, deren Erscheinungsdatum etwas länger zurückliegt. Wenn Sie unsere aktuellen Presseinformationen regelmäßig beziehen möchten, können Sie sich auch auf unserer Mailingliste für Journalisten anmelden. Sie erhalten dann automatisch die neuesten Presseinformationen über ein Medium Ihrer Wahl (z.B. per E-Mail oder per Fax).

Abbrechen
  • Fraunhofer IESE joins MARSEC-XL

    Mediendienst / 10.12.2008

    -

    Fraunhofer Institute for Experimental Software Engineering (IESE) and Malta’s dynamic College of Arts, Sciences and Technology join MARSEC-XL, the Marine Software Engineering Cluster of Excellence in Malta.

    mehr Info
  • Effiziente Verwaltung braucht IT

    Mediendienst / 20.11.2008

    AG 3: "IT-basierte öffentliche Dienste"

    Prof. Dieter Rombach, Leiter des Fraunhofer-Instituts für Experimentelles Software Engineering IESE in Kaiserslautern, will den Ausbau von E-Government-Lösungen in Deutschland forcieren. „Es bedarf eines koordinierten, nationalen Programms zur Förderung der E-Government-Forschung“, betont Rombach als Mitglied der Arbeitsgruppe 3 „IT-basierte öffentliche Dienste in Deutschland“. Anlässlich des 3. Nationalen IT-Gipfels in Darmstadt veröffentlicht die Arbeitsgruppe ihre Publikation als Anregung für eine „Deutsche E-Government-Gesamtstrategie". Abrufbar ist diese unter www.iese.fraunhofer.de.

    mehr Info
  • STI Kaiserslautern e.V.

    Serviceorientierte Softwarearchitekturen (SOA) bilden in diesem Jahr einen thematischen Schwerpunkt des STI-Jahrestreffens am 13. November in Kaiserslautern. Die Vorträge praxiserfahrener Referentinnen und Referenten aus Industrie und Wissenschaft beleuchten zudem das zentrale Gebiet des Requirements Engineering im Kontext zu SOA und darüber hinaus. Die Veranstaltung findet im repräsentativen Fraunhofer-Zentrum in Kaiserslautern statt; um Anmeldung bis 6. November unter www.sti-ev.de wird gebeten.

    mehr Info
  • Nutzfahrzeugtechnologie macht mobil!

    Mediendienst / 24.10.2008

    -

    Am 22. Oktober trafen sich knapp 150 Entwicklungsverantwortliche und Entscheider zur 1. Jahreskonferenz „Digitale Nutzfahrzeugtechnologie“ im Fraunhofer-Zentrum in Kaiserslautern. Die hochkarätig besetzte Fachtagung deckte neben einer detaillierten Vorstellung des Fraunhofer-Innovationsclusters ein breites Spektrum an Fachthemen ab. Betriebsbeanspruchung, Diagnosesysteme, Simulationsverfahren und Softwaretechnologie im Nutzfahrzeug waren Schwerpunkte, zu denen die Fraunhofer-Institute für Experimentelles Software Engineering IESE und Techno- und Wirtschaftmathematik ITWM Experten aus Forschung und Industrie eingeladen hatten. Nach dem Erfolg der Veranstaltung und der angegliederten Fachausstellung ist die Jahreskonferenz 2010 bereits in Planung.

    mehr Info
  • Barrierefreie Technologien haben Zukunft

    Mediendienst / 16.10.2008

    -

    Unterschleißheim, 17. Oktober 2008. Mit dem demografischen Wandel und der zunehmenden Bedeutung des Internets wächst die Notwendigkeit, Menschen mit Seh- und Leseproblemen denselben Zugang zu Informationen zu gewährleisten. Vor diesem Hintergrund führten das Fraunhofer Institut für Experimentelles Software Engineering (IESE) und Microsoft Deutschland eine Studie durch, die das Potenzial der Microsoft Technologien User Interface Automation (UIA) und Silverlight für Menschen mit körperlichen Einschränkungen untersuchte. In verschiedenen vom Fraunhofer IESE entwickelten Szenarien wurden sowohl Barrierefreiheit als auch die Bedienbarkeit getestet. Die heute vorgestellte Studie zeigt, dass der "Durchschnitts"-Nutzer in der IT-Entwicklung nicht länger maßgeblich sein sollte. Um älteren Menschen und Personen mit körperlichen Einschränkungen wie zum Beispiel Seh- oder Lesebeeinträchtigungen den barrierefreien Zugang zu Informationstechnologie und Internet zu ermöglichen, müssen deren Bedürfnisse schon von vornherein in das Schnittstellen-Design eingehen. Nur "Universal Design" oder "Design for All" kann langfristig allen Nutzern denselben Zugang zu Informationen gewährleisten. Neue Technologie-Plattformen wie Silverlight leisten hier bereits einen wichtigen Beitrag. Ziel der beiden strategischen Partner ist es, weitere Szenarien auf Basis dieser Technologien zu implementieren.

    mehr Info
  • -

    Am 22. Oktober treffen sich Konstrukteure, Entwickler und Entscheider zur 1. Jahreskonferenz „Digitale Nutzfahrzeugtechnologie“ im Fraunhofer-Zentrum in Kaiserslautern. Die hochkarätig besetzte Fachtagung deckt neben einer detaillierten Vorstellung des Fraunhofer-Innovationsclusters ein breites Spektrum an Fachthemen ab. Betriebsbeanspruchung, Diagnosesysteme, Simulationsverfahren und Softwaretechnologie im Nutzfahrzeug sind die Kernthemen, zu denen die Fraunhofer-Institute für Experimentelles Software Engineering IESE und Techno- und Wirtschaftmathematik ITWM Experten aus Forschung und Industrie einladen. Anmeldungen zur kostenfreien Veranstaltung mit begleitender Fachausstellung sind noch unter www.nutzfahrzeugcluster.de möglich.

    mehr Info
  • -

    Die Kommunikation zwischen den landwirtschaftlichen Betrieben, dem Handel und den Behörden muss reibungslos laufen. Die Informations- und Kommunikationsinfrastruktur agroConnectrlp kann die notwendigen Prozesse entscheidend unterstützen. Es handelt sich dabei um eine gemeinsame Entwicklung des Fraunhofer-Instituts für Experimentelles Software Engineering IESE in Kaiserslautern, des Kompetenzzentrums für Innovative Informationssysteme der Fachhochschule Bingen und des Dienstleistungszentrums Ländlicher Raum Rheinhessen-Nahe-Hunsrück. Während der Grünen Woche Rheinland-Pfalz wird agroConnectrlp am 23. Oktober 2008 in Anwesenheit von Staatssekretär Prof. Englert aus dem rheinland-pfälzischen Wirtschafts- und Landwirtschaftsministerium und Vertretern des Projektkonsortiums zahlreichen Branchenvertretern und Fachexperten vorgestellt.

    mehr Info
  • -

    Am 29. Oktober ist es so weit: Das Fraunhofer IESE öffnet als "Ausgewählter Ort 2008" im Rahmen der bundesweiten Initiative "365 Orte Land der Ideen" seine Türen für die Allgemeinheit und präsentiert sich ab 13 Uhr mit einem bunten Programm aus Rundgängen, Ausstellungen und Vorführungen. Mit dabei auch das erfolgreiche Kaiserslautern Racing Team KaRaT e.V. mit ihrem Rennboliden „Carbonyte“ und das Videoluftschiff der Technischen Universität Kaiserslautern.

    mehr Info
  • -

    Heute wird in Magdeburg das Forschungsprojekt mit Namen VIERforES (Virtuelle und Erweiterte Realität für höchste Sicherheit und Zuverlässigkeit von »Embedded Systems«) offiziell gestartet. Dazu unterzeichnen Prof. Klaus-Erich Pollmann, Rektor der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg; Prof. Michael Schenk, Institutsleiter des Fraunhofer IFF; Prof. Helmut Schmidt, Präsident der Technischen Universität Kaiserslautern und Prof. Peter Liggesmeyer, Institutsleiter des Fraunhofer IESE eine Kooperationsvereinbarung. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützt das Vorhaben mit 7,5 Mio Euro im Rahmen seiner Initiative »Spitzenforschung und Innovation aus den neuen Ländern«.

    mehr Info
  • Alexander Rabe

    Zum 1. September 2008 ist Diplom-Kommunikationswirt Alexander Rabe für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Fraunhofer-Instituts für Experimentelles Software Engineering verantwortlich. Er ist designierter Nachfolger von Dr. Frank Seelisch, der in den wissenschaftlichen Betrieb der Technischen Universität Kaiserslautern wechselt.

    mehr Info