Unsere Pressemitteilungen

Hier stehen die aktuellen Pressemitteilungen des Fraunhofer IESE für Sie bereit. Im Falle einer Veröffentlichung freuen wir uns über ein Belegexemplar. Wollen Sie unsere aktuellen Meldungen regelmäßig per E-Mail erhalten? Dann nutzen Sie bitte das Kontaktformular.

Abbrechen
  • Winners of the HiPEAC Tech Transfer Awards 2020, Fraunhofer IESE
    © HiPEAC

    HiPEAC, ein europäisches Netzwerk bestehend aus fast 2.000 Weltklasseforschern auf dem Gebiet der Rechnersysteme, hat Dr. Matthias Jung (Fraunhofer IESE), Lukas Steiner und Prof. Norbert Wehn (TU Kaiserslautern) für ihre Arbeit an DRAMSys4.0 als Gewinner des prestigeträchtigen Tech Transfer Award ausgezeichnet.

    mehr Info
  • BMBF fördert neues Projekt zur Stärkung der unternehmensübergreifenden Produktionsunterstützung durch Software mit 8,3 Millionen Euro / 2021

    Bundesforschungsministerin Karliczek:
    Wir brauchen auch im digitalen Bereich einheitliche Unternehmensstandards

    Presseinformation / 06. Januar 2021

    BaSys 4.2, Fraunhofer IESE
    © iStock

    Anfang Januar startete das auf zwei Jahre angelegte Verbundforschungsprojekt »BaSys überProd « zum Thema »Unternehmensübergreifende Produktionsunterstützung« durch Software mit Förderung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Das Projekt richtet sich in erster Linie an produzierende Unternehmen.

    mehr Info
  • Bessere Datenvernetzung und Informationen auf einen Blick – Bundeslandwirtschaftsministerium plant umfassende Datenplattform für Landwirte / 2020

    Bundesministerin Klöckner: Mit unserer Service-Plattform sind wir Taktgeber in Europa

    Presseinformation / 22. Dezember 2020

    Landtechnik und Smart Farming, Fraunhofer IESE
    © istock.com/wundervisuals

    Die Landwirtschaft ist eine der Vorreiter-Branchen bei der Digitalisierung. Nun geht die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, auch beim intelligenten Umgang mit der wachsenden Menge an Agrardaten in Europa voran: Als erstes Land in der EU wird Deutschland eine umfassende staatliche Datenplattform aufbauen.

    mehr Info
  • TRUSTinAI, Fraunhofer IESE
    © Fraunhofer IESE

    Im Rahmen der deutschen EU-Ratspräsidentschaft fand letzte Woche der europaweite digitale Kongress »Trust in AI. Responsible AI for Science and Society« am Fraunhofer IESE in Kaiserslautern statt - mit über 650 Teilnehmenden. »Europa ist in der Lage, partnerschaftlich und gemeinsam eine verantwortungsvolle KI umzusetzen. Aus Rheinland-Pfalz kommt dazu ein exzellenter Beitrag von Menschen, deren Forscher- und Unternehmergeist für ethisch verantwortungsvolle KI steht, das ist die Botschaft, die von diesem Kongress ausgehen soll«, betonte Ministerpräsidentin Malu Dreyer in ihrer Begrüßung.

    mehr Info
  • Digitales Ökosystem für die durchgängig vernetzte Planung und Realisierung von Infrastrukturbauprojekten / 2020

    Konsortialprojekt Infra-Bau 4.0

    Presseinformation / 03. November 2020

    Das Fraunhofer IESE übernimmt im Forschungsprojekt »Infra-Bau 4.0« als technisch-wissenschaftliche Leitung die Konzeption eines Digitalen Ökosystems für die Baubranche., Fraunhofer IESE
    © iStock.com | Ipopba | Fraunhofer IESE

    Infrastrukturprojekte wie Straßen- und Brückenbau sind komplexe und teure Bauvorhaben. Dabei gilt: Je komplexer das Projekt, desto anspruchsvoller wird es, die vereinbarten Termin-, Qualitäts- und Kostenziele einzuhalten. Dieser Problematik nimmt sich das Forschungsvorhaben »Infra-Bau 4.0« an. Ziel ist es, eine Plattform zu entwickeln, auf der alle am Bauprojekt beteiligten Partner mit ihren Ressourcen und Prozessen digital abgebildet und in einem Digitalen Ökosystem miteinander vernetzt werden. So soll eine effektive und effiziente Planung sowie Umplanung am Bau ermöglicht werden – auch für hochkomplexe Projekte in einem volatilen Kontext. Als technisch-wissenschaftlicher Projektleiter kümmert sich das Fraunhofer IESE insbesondere um die Ökosystemmodellierung und die Plattformkonzeption. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) fördert das Projekt bis Ende 2021 mit über vier Millionen Euro.

    mehr Info
  • Pressebild: Fraunhofer setzt auf Automatisierungstechnologien in der medizinischen Forschung, Fraunhofer IESE
    © iStock.com/sergeyryzhov

    Als Vorreiter auf dem Gebiet der angewandten Forschung bündelt die Fraunhofer-Gesellschaft die Expertise von 23 Fraunhofer-Einrichtungen, um im Innovationscluster »Produktion für Intelligente Medizin« neue Entwicklungs- und Herstellungstechnologien für innovative Zell- und Gentherapeutika sowie Impfstoffe zu entwickeln. Geplant ist in einem ersten Projektabschnitt die Konzeptionierung einer modularen Pilotanlage zur automatisierten Produktion dieser Therapeutika. Industrie 4.0 soll so mit Gesundheit 4.0 vereint werden.

    mehr Info
  • Sommerreise 2020: Minister Wolf macht Zwischenstopp am Fraunhofer IESE
    © Fraunhofer IESE

    Im Rahmen seiner Sommerreise 2020 besuchte der rheinland-pfälzische Wissenschaftsminister Prof. Dr. Konrad Wolf das Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE in Kaiserslautern. Zu Beginn informierte er sich bei Institutsleiter Prof. Dr. Peter Liggesmeyer über den aktuellen Stand der Projekte, die in Zeiten von Corona die Bevölkerung besonders unterstützen können. Im Anschluss erhielt Minister Wolf von Eduard C. Groen, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fraunhofer IESE, einen Einblick in das Thema »Crowd-based Requirements Engineering« (kurz: CrowdRE) zur automatisierten Auswertung von Nutzerverhalten.

    mehr Info