Unsere Pressemitteilungen

Hier stehen die aktuellen Pressemitteilungen des Fraunhofer IESE für Sie bereit. Im Falle einer Veröffentlichung freuen wir uns über ein Belegexemplar. Wollen Sie unsere aktuellen Meldungen regelmäßig per E-Mail erhalten? Dann nutzen Sie bitte das Kontaktformular.

Abbrechen
  • Neues Forschungsprojekt erhöht die Arbeitssicherheit durch datenschutzkonforme Auswertung persönlicher Vitaldaten / 2021

    »WearPrivate« vereint Gesundheitsschutz mit Datenschutz

    08. November 2021

    © iStock.com/Wachiwit

    Fitness-Tracker erfreuen sich zunehmender Beliebtheit, um eine gesündere Lebensweise und ein effektiveres Training zu fördern. Immer kompaktere Sensoren, die am Körper getragen werden, sogenannte Wearables, können Daten wie Schrittzahl, Puls, Sauerstoffsättigung oder Hautleitwiderstand erfassen und damit Indikatoren für die körperliche und psychische Belastung liefern. Auch im Arbeitsumfeld können Wearables helfen, Stress und körperliche Überlastung zu reduzieren oder die Arbeitssicherheit zu verbessern. Eine Selbstvermessung darf aber nicht die Privatsphäre verletzen, sondern muss das Recht auf informationelle Selbstbestimmung wahren. Im Verbundprojekt »WearPrivate« untersucht ein interdisziplinäres Team unter der Leitung des Fraunhofer IESE, wie Wearables im Arbeitskontext für den Gesundheitsschutz so genutzt werden können, dass die Beschäftigten dabei die Kontrolle über ihre Daten behalten.

    mehr Info
  • © Freepik | bearbeitet durch Fraunhofer IESE

    Ein gutes Konzept und die richtige Herangehensweise – Das Forschungsprojekt »KomMaaS« des Fraunhofer-Instituts für Experimentelles Software Engineering IESE mit Kooperationspartnern aus vier Verbandsgemeinden in Rheinland-Pfalz macht es richtig. Am 28.10.2021 wurde das Projekt für die gelungene Kooperation zur Verbesserung der Mobilität im Wettbewerb »Gemeinsam erfolgreich. Mobil in ländlichen Räumen« ausgezeichnet. Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) und das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) hatten den Wettbewerb im Programm Region gestalten initiiert.

    mehr Info
  • Neues Forschungsprojekt will Digitalisierungshürde für Unternehmen abbauen / 2021

    Besserer Datenschutz in Digitalen Ökosystemen

    25. Oktober 2021

    Digitale Plattformen und Digitale Ökosysteme werden immer populärer. Viele Unternehmen erkennen die Vorteile Digitaler Ökosysteme, sind jedoch unsicher, was die richtige Umsetzung des Datenschutzes angeht. Das Forschungsprojekt D’accord will hier Abhilfe schaffen und rechtssichere Musterlösungen anbieten. Das Fraunhofer IESE entwickelt dazu unter anderem Architektur- und UI-Konzepte für benutzerfreundliche Privacy-Cockpits. Als konkreter Anwendungsfall dient hierbei das Projekt Smarte.Land.Regionen des Fraunhofer IESE.

    mehr Info
  • Kooperationsprojekt von Fraunhofer IESE, Fraunhofer IKS und der Universität York soll Markteinführung durch neue Sicherheitsarchitektur beschleunigen / 2021

    Autonome Systeme erfordern Paradigmenwechsel im
    Safety Engineering

    18. Oktober 2021

    © Fraunhofer IESE

    Im neuen Forschungsprojekt ICON »LOPAAS« (Layers of Protection Architecture for Autonomous Systems) entwickelt das Fraunhofer IESE gemeinsam mit dem Fraunhofer IKS und der Universität York in England mit dem Assuring Autonomy International Programm (AAIP) eine Vorgehensweise, um autonome Systeme und insbesondere autonome Fahrzeuge abzusichern. Das interne Fraunhofer-Förderprogramm »ICON – International Cooperation and Networking« unterstützt bilaterale Kooperationsprojekte mit international herausragenden Universitäten und außeruniversitären Forschungseinrichtungen. In den kommenden drei Jahren stehen 3 Millionen Euro für die Kollaboration zur Verfügung, um den notwendigen Paradigmenwechsel im Safety Engineering autonomer Systeme herbeizuführen.

    mehr Info
  • Anwender*innen und Expert*innen tauschen sich in Berlin über die Ergebnisse ihrer Teilmodelltypen von Verwaltungsschalen aus / 2021

    Fraunhofer IESE entwickelt gemeinsam mit KMU
    Digitale Zwillinge

    13. Oktober 2021

    © Fraunhofer IESE

    Im Kontext des Forschungsprojekts BaSys 4.2 gibt es über 20 Anwendungsprojekte, sogenannte Satelliten, die spezifische Anwendungen aus dem Industrie-4.0-Umfeld umsetzen. Ziel der BaSys-Forschungsreihe ist es, Lösungen zu entwickeln, die den Wandel hin zur digitalisierten, flexiblen Industrie-4.0-Produktion ermöglichen. Dabei wurden von den Projektteams – auch unter Mitwirkung des Fraunhofer IESE – zahlreiche Verwaltungsschalen realisiert, um ganz unterschiedliche Nutzungskontexte zu digitalisieren. Die Verwaltungsschale als standardisierter Digitaler Zwilling erstellt digitale Abbilder von Produkten, Geräten, Services und anderen Assets in der Produktion. Beim Vernetzungstreffen in Berlin am 11. und 12. Oktober tauschten sich die Expert*innen über ihre Entwicklungen und Erfahrungen aus.

    mehr Info
  • Fraunhofer IAO und IESE veröffentlichen digitale Hilfsmittel für kommunale Digitalisierungsstrategien / 2021

    Mit Zusammenarbeit und Inspiration zur digitalen Zukunftskommune

    26. August 2021

    Begleitforschung Digitale Zukunftskommune, Fraunhofer IESE
    © Fraunhofer IAO

    Welche Faktoren spielen für baden-württembergische Kommunen eine Rolle bei der digitalen Transformation? In einem Abschlussbericht zur Begleitforschung des Landeswettbewerbs »Digitale Zukunftskommune@bw« der Digitalisierungsstrategie digital@bw geben die Fraunhofer-Institute IAO und IESE konkrete Handlungsempfehlungen für interkommunale Zusammenarbeit, Akzeptanzförderung und aktiven Wissensaustausch.

    mehr Info
  • © iStock.com/Kosamtu

    Im Projekt OPEN-POCT entwickeln das Fraunhofer-Institut für Mikrotechnik und Mikrosysteme IMM aus Mainz und das Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE aus Kaiserslautern gemeinsam ein optimierten Testökosystems zum Nachweis des Coronavirus. Ziel ist es, vor Ort Testungen (point-of-care, POC) auf PCR Niveau zu ermöglichen und für die Massenanwendung praktikabel zu machen. Das Projekt soll seitens der EFRE REACT-EU mit 1,8 Mio. Euro gefördert werden.

    mehr Info
  • © Fraunhofer IZI-BB

    Das neu gegründete und ab jetzt im Aufbau befindliche Fraunhofer-Zentrum für Digitale Diagnostik im Potsdam Science Park beschäftigt sich mit der zielgerichteten Entwicklung digitaler Diagnostiklösungen. In der Modellregion Potsdam werden neue Lösungen und Anwendungsfelder für die Digitale Diagnostik erforscht und entwickelt, um so die Patientenversorgung wirksam zu unterstützen und Wertschöpfungspotenziale in der Region zu realisieren.

    mehr Info
  • Fraunhofer IESE und IAO unterstützen Modellprojekte Smart Cities mit Begleitforschung und Wissenstransfer / 2021

    Digitale Strategien für smarte Städte und Gemeinden

    28. Juli 2021

    © AdobeStock/peshkova

    Mit der Koordinations- und Transferstelle (KTS) für die Modellprojekte Smart Cities unterstützt die Bundesregierung Kommunen und Landkreise bis 2030 dabei, sektorenübergreifende digitale Lösungen für das Stadtleben der Zukunft zu entwickeln und zu erproben. Die beiden Fraunhofer-Institute IESE und IAO bringen ihre Expertise aus dem Projekt »Digitale Dörfer« und der »Morgenstadt Initiative« mit ein.

    mehr Info