Rapid Innovation Lab

Produktinnovationen für unsere Kunden

Rapid Innovation Labs – schnell, innovativ, einzigartig

Im Software und Systems Engineering stehen Unternehmen einer Vielzahl von Herausforderungen gegenüber:

  • steigende Komplexität der Systeme
  • hohe Qualitätsanforderungen
  • kurze Produktinnovationszyklen
  • disruptive Technologien

Dabei hängt der Unternehmenserfolg immer stärker davon ab, neue innovative Ideen zu generieren, diese in Prototypen umzusetzen und schnell in einer geeigneten Umgebung zu evaluieren. Dies wird vom Fraunhofer IESE durch das Rapid Innovation Lab umgesetzt.

 

Haben die Ideen auch Potenzial?

Das Fraunhofer IESE ist als unabhängiges Institut gleich in mehreren Innovationsthemen zu Hause und liefert die dazu passende Lab-Infrastruktur unter anderem für:

Wenn es darum geht, ein innovatives Produkt erfolgreich auf den Markt zu bringen, besteht eine enge Abhängigkeit zwischen Forschung und Industrie. Im Rapid Innovation Lab treffen sich die Methodenkompetenz unserer Wissenschaftler und deren Domänenwissen aus unterschiedlichen Branchen einerseits und die Produktkompetenz der Softwareentwickler eines Unternehmens andererseits.

Unsere Wissenschaftler begleiten Ihren Innovationsprozess umfassend: von der Ideengewinnung über Prototyping bis zur Bewertung von Kundenakzeptanz und technischer Machbarkeit.

 

Profitieren Sie von unserer Toolbox

Unser Rapid Innovation Lab gliedert sich in vier Phasen. Die ersten drei Phasen dienen der Ideenfindung, Priorisierung und Evaluierung, die vierte Phase zielt hingegen auf die Umsetzung eines konkreten Produkts:

  • Innovate
  • Prototype
  • Evaluate
  • Support

Jede Phase wird durch eine passende Toolbox an erprobten Methoden, Werkzeugen und Kompetenzen unterstützt. Diese gliedern sich in fünf Cluster: 

 

Kreativitätsworkshops: Systematisch kreative Ideen entwickeln

  • Effektive Kombination unterschiedlichster Techniken
  • Kreativitätstechniken nicht nur am Anfang des Produktlebenszyklus zur Produktideenfindung, sondern auch später bei der Ausgestaltung von Produktfeatures oder bei Designfragen

 

Potenzialanalysen

  • Beantwortung der Frage, welche Technologien den meisten Mehrwert liefern und am nutzbringendsten eingesetzt werden können
  • Verschiedene Methoden:
    • Big-Data-Potenzialanalyse
    • mPotenzial-Methode
    • Fraunhofer FEA Methode (Fraunhofer Ecosystem Assessment)

 

Labor-Infrastruktur für Rapid Prototyping

  • Angebot an diversen Entwicklungslaborumgebungen für Rapid Prototyping in den Bereichen:
    • Embedded Systems
    • Big-Data-Analyse
    • mobile Applikationen
  • Gängige State-of-the-Art-Technologien und -Werkzeuge
  • Entwicklungs- und Integrationsumgebungen
  • Eigenentwicklungen des Fraunhofer IESE:
    • Simulationsframework FERAL zur Ausführung prototypischer bzw. bestehender Verhaltenskomponenten in einer simulierten Umgebung
    • IND²UCE Framework zur Integration von Datennutzungskontrolle in verteilte Systeme

 

Technologieevaluierung

  • Einsatz von Methoden, die unterschiedlichste Aspekte von Produkten prüfen:
    • Wie gut wird das Produkt am Markt und vom Kunden akzeptiert?
    • Welche User Experience bietet es?
    • Mit welchen architektonischen Herausforderungen wird jetzt, aber auch in Zukunft zu kämpfen sein?
    • Wie sieht es mit den wichtigen Qualitäten Security und Safety aus?
  • Auch Evaluation intendierter Partnerprodukte

 

Systems Engineering und Technologien

  • Übergang vom Prototyp zum Produkt oft fließend
  • Komplementierung des Rapid Innovation Lab Clusters „Systems Engineering und Technologien“ durch alle Kompetenzen und Dienstleistungen des Fraunhofer IESE im Bereich Software und Systems Engineering

 

 

© Foto Fraunhofer IESE

Prototyping von Ideen in den Rapid Innovation Labs des Fraunhofer IESE

Um innovativ und schnell neue Produkte zu entwickeln, sind Experten notwendig.

Sie haben Fragen?

Wir betreuen spannende Projekte von der Ideenfindung bis zur Umsetzung und garantieren für Ihren Erfolg. 

Jetzt Kontakt aufnehmen!