KomMaaS

Mobility as a Service für Kommunen

Die Mobilität im ländlichen Raum ist häufig vom Besitz eines eigenen Fahrzeugs abhängig. Insbesondere dort, wo existierende ÖPNV-Angebote nicht flächendeckend und ausreichend frequentiert verfügbar sind, sind Personen, die nicht individuell mobil sind, wie beispielsweise Jugendliche oder Rentner, in ihrer Freiheit stark eingeschränkt. Die Arbeiten in unserem Projekt »KomMaaS« stellen die Entwicklung digitaler Anwendungen in den Vordergrund, mit deren Hilfe der Transport von Menschen neu und besser organisiert werden kann, um die spezifischen Herausforderungen im dünn besiedelten ländlichen Raum zu adressieren. 

Das Fraunhofer IESE erarbeitet das Konzept und die technische Lösung gemeinsam mit den Bürger*innen der Partnerregionen. 

Unsere Lösungen im Projekt KomMaaS

Unsere Idee

In unterschiedlichsten Formaten erfassen wir die Bedürfnisse der Bürger*innen und die Potenziale im ländlichen Raum, um gemeinsam eine digitale Lösung zu entwickeln.

Unsere Lösungen für Sie

Etablierung neuer niedrigschwelliger Mitfahrkonzepte auf Basis einer digitalen Lösung sowie die Integration bestehender Mobilitätskonzepte in diese digitale Lösung, beispielsweise die Angebote des öffentlichen Personennahverkehrs, Mitfahrbänke oder Bürgerbusse.