Basissystem Industrie 4.0

Mit BaSys 4.0 entwickelt das Fraunhofer IESE gemeinsam mit seinen Kooperationspartnern eine Open-Source-Middleware, die heterogene Systeme für Industrie 4.0 befähigt.

BaSys 4.0 – Industrie 4.0 einfach machen

BaSys 4.0 für Industrie 4.0
© Fraunhofer IESE

In der Open-Source-Middleware BaSys 4.0 dient die Verwaltungsschale als zentrale Kommunikationsschnittstelle.

Das Ziel von BaSys 4.0 ist die Entwicklung eines Basissystems für Produktionsanlagen, das die effiziente Wandelbarkeit eines Produktionsprozesses als zentrale Herausforderung der vierten industriellen Revolution realisiert. Dabei gilt es, bestehende Technologien so zu vernetzen und zu integrieren, dass Industrie 4.0 Anwendungen realisiert werden können. Hierzu hat das Projekt eine virtuelle Middleware entwickelt, die es erlaubt, die dazu erforderlichen Dienste bereitzustellen und miteinander zu verknüpfen.

Fördergeber und Projektträger

Am 1. Juli 2016 fiel der Startschuss für das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Projekt »Basissystem Industrie 4.0« (BaSys 4.0). Das Projekt wurde mit 12 Mio. Euro gefördert und endete zum 30. Juni 2019. Die Ergebnisse fließen in das Folgeprojekt BaSys 4.2 ein.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Satellitenprojekte für Industrie 4.0 

Das BMBF fördert Projekte, in denen konkrete Automatisierungsprobleme durch Anwendung der BaSys 4.0 Middleware gelöst werden sollen.  

https://www.bmbf.de/foerderungen/bekanntmachung-1941.html

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Projektpartner

ABB Ltd., Bosch Rexroth AG, DFKI GmbH, Eclipse Foundation, Festo AG & Co. KG, FORTISS GmbH, ITQ GmbH, KUKA Roboter GmbH, PSI Automotive & Industry GmbH, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule (RWTH) Aachen, Robert Bosch GmbH, SMS Group GmbH, SYSGO AG, ZF Friedrichshafen AG

Weitere Informationen

 

Industrie 4.0

Erfahren Sie mehr zu weiteren Produkten und Leistungen im Bereich Industrie 4.0

 

BaSys 4.0 Projektwebsite

Hier erhalten Sie noch mehr Details zum Projekt