Entscheidungsunterstützung – Kognitive Dienste

Entscheidungsunterstützung mit kognitiven Diensten

Kognitive Dienste verarbeiten die Daten zu Informationen, die letztlich der Entscheidungsunterstützung und Prozessoptimierung dienen. Dabei kommen Verfahren aus der Künstlichen Intelligent (KI) zum Einsatz, ebenso wie klassische statistische Analysen oder Regelsysteme.

Kognitive Dienste in der Landwirtschaft

Kognitive Dienste und die Anwendung von KI-basierten Verfahren stellen einen zentralen Baustein im Fraunhofer-Leitprojekt »Cognitive Agriculture« dar. Nach unserem Verständnis ist ein kognitives System zunächst einmal ein System, das sich aus Sicht eines Menschen in einer Situation intelligent verhält, indem es zum Beispiel sein Verhalten kontextbezogen anpasst.

Dies kann, muss aber nicht, neuronale Netze oder maschinelle Lernverfahren als Technologie beinhalten. Es kann auch einfach bedeuten, dass mehrere Datenquellen herangezogen und kombiniert werden, um das Auslösen einer Aktion sicherer, nachhaltiger und transparenter zu machen – oder einfach, dass ein oder mehrere Kontextfaktoren mit einbezogen werden, wie bspw. verfügbare Sensorwerte.

Insofern liegt der Schlüssel für die digitale Transformation in der Landwirtschaft in der Verfügbarkeit maschinenlesbarer Daten und Informationen. Diese sollten in hoher Qualität vorliegen und es muss ein Verständnis der Zusammenhänge existieren. Erst darauf aufbauend können kognitive Systeme entwickelt werden, also Systeme, die eine für den Menschen hilfreiche und natürliche Schnittstelle bieten, um die tägliche Arbeit zu unterstützen.

Landwirtschaftliche Lösungen mit kognitiven Diensten

In unserem Leitprojekt sind kognitive Dienste mit einer landwirtschaftlichen Lösung oder einem konkreten Dienst verbunden, der Daten in Informationen und Entscheidungshilfen transformiert.

Wir arbeiten u.a. an Lösungen zu folgenden Themen:

  • Darstellung und Steuerung der Stickstoffbilanz im Nährstoffkreislauf
  • Unterstützung einer robusten Erntekampagnenplanung
  • Optimierung des Düngemitteleinsatzes durch prädiktive Pflanzenbearbeitung

Je nach Stand der Implementierung werden Ergebnisse zu den kognitiven Lösungen hier detaillierter vorgestellt.

Artikel zum Thema »Kognitive Dienste«

 

Smart Farming im Blog / 5.11.2020

Mathematik und Big Data auf dem Feld – Kognitive Dienste unterstützen die Landwirtschaft

Mathematik und Big Data können die Landwirtschaft unterstützen!  

 

Smart Farming im Blog / 09.05.2020

Kognitive Landwirtschaft – wo geht die Reise hin?

Überall liest man vom Einsatz von KI-Systemen, die bald in allen Lebensbereichen eingesetzt werden und unseren Alltag noch weiter automatisieren und damit erleichtern werden.

 

Smart Farming im Blog / 08.05.2020

Hyperspektrale
Soft-Sensorik für das Monitoring im Weinbau – Maschinelles Lernen für die Praxis

Der Weinanbau ist ein Wirtschaftszweig von globaler Bedeutung mit hohen Ansprüchen an die Erzeugerqualität. Mittels eines durchgehenden digitalen und durch Sensoren unterstützten Monitorings soll frühzeitig auf Risiken reagiert werden.

Smart Farming
im Blog

Aktuelle Artikel, Informationen und Erkenntnisse rund um Smart Farming und zum Fraunhofer-Leitprojekt »COGNAC«.

Sie haben weitere Fragen zu kognitiven Diensten? – Kontaktieren Sie uns!

Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE

Fraunhofer-Platz 1

67663 Kaiserslautern

Ralf Kalmar

Telefon +49 631 6800-1603