Digitales Ökosystem – Agricultural Data Space

Ein gemeinsamer Datenraum für die Digitalisierung in der Landwirtschaft

Die automatisierte Unterstützung von Arbeits- und Geschäftsprozessen erfordert einfachen und schnellen Zugriff auf entsprechende Informationen. Dazu soll ein »Agricultural Data Space« (kurz: ADS) geschaffen und genutzt werden, der eine sichere, übergreifende Datennutzung ermöglicht.

Agricultural Data Space in der Landwirtschaft

Lösungskern Digitalisierung – Agricultural Data Space, Fraunhofer IESE
© istock.com/wundervisuals; bearbeitet durch Fraunhofer IESE
Lösungskern Digitalisierung – »Agricultural Data Space«

Der »Agricultural Data Space« soll alle Daten zugänglich machen, die für Entscheidungen in der Landwirtschaft nötig sind. Dabei sollen vielfältige Wertschöpfungsprozesse und die Wechselwirkung mit der Biosphäre abgedeckt werden. Hinsichtlich Datenanalytik, Datenschutz und Datensicherheit wird im Leitprojekt auf innovative Methoden gesetzt, die durch Künstliche Intelligenz mit den Herausforderungen von Datenheterogenität, Datenqualität und Datenmenge umgehen können.

Landwirtschaftliche Lösungen im Agricultural Data Space

Fraunhofer kann bei der Gestaltung des »ADS« auf Erfahrungen aus dem Referenzarchitekturmodell des »Industrial Data Space« zurückgreifen und wird sich an bestehenden Lösungen orientieren bzw. diese einbinden. Das Projekt zielt auf die Schaffung eines informationsbasierten Ökosystems für den Agrarbereich, welches beispielsweise:

  • dem Landwirt eine Entscheidungsgrundlage über alle Ebenen – von Bodenbeschaffenheit bis Marktsituation – bietet,
  • Maschinenherstellern ermöglicht, optimale Automatisierungslösungen auf Basis der Datengrundlage umzusetzen,
  • Saatgut- oder Pflanzenschutzmittelhersteller befähigt, Auswahl und Dosierung von Produkten flexibel zu unterstützen,
  • Dienstleistern ermöglicht, datenbasierte Dienste anzubieten und
  • Genossenschaften und Behörden in die Lage versetzt, Entscheidungen mit Daten zu fundieren und ihre Prozesse mit den Landwirten zu digitalisieren

Artikel zum Thema »Agricultural Data Space«

 

Smart Farming im Blog / 22.10.2020

Umfrageergebnisse: Datensouveränität in der Landwirtschaft

Der Begriff »Datensouveränität« ist in aller Munde, wenn es um digitale Plattformen und Daten geht. Doch was verstehen die Menschen unter diesem Begriff, wofür und für wen ist Datensouveränität wichtig, und wer soll sie letztendlich umsetzen?

 

Smart Farming im Blog / 06.10.2020

Digitale Zwillinge für die Landwirtschaft

Digitale Zwillinge als neue Lösung für die Landwirtschaft: In der digitalen Landwirtschaft ist der übergreifende Austausch von Daten und Diensten immer noch ein großes Problem. Wir schlagen daher vor, ein grundlegend neues Konzept über bestehende Datenstandards und -formate zu legen, ohne diese dabei abzuschaffen: Digitale Zwillinge machen dies möglich.

 

Smart Farming im Blog / 13.05.2020

Wie schafft man Datensouveränität in der Landwirtschaft?

Daten spielen in heutigen Arbeits- und Geschäftsprozessen eine zunehmend bestimmende Rolle. Im Zuge fortschreitender Digitalisierung hängen immer mehr Elemente in Wertschöpfungsnetzwerken von Daten ab. Das gilt auch für die Landwirtschaft.

Smart Farming
im Blog

Aktuelle Artikel, Informationen und Erkenntnisse rund um Smart Farming und zum Fraunhofer-Leitprojekt »COGNAC«.

Whitepaper Agricultural Data Space (ADS)

Eine Veröffentlichung des Fraunhofer-Leitprojekts »Cognitive Agricuture« 

Sie haben weitere Fragen zum Agricultural Data Space? – Kontaktieren Sie uns!

Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE

Fraunhofer-Platz 1

67663 Kaiserslautern

Ralf Kalmar

Telefon +49 631 6800-1603