Insiders Technologies GmbH

Positive User Experience – Entwicklung eines Interaktionskonzepts

Die Insiders Technologies GmbH bietet intelligente Produkte und Lösungen rund um das Input-Management, um dokumentbezogene Geschäftsprozesse zu optimieren. Dabei werden geschäftsrelevante Informationen aus Dokumenten bedarfs- und mediengerecht analysiert und im Unternehmen bereitgestellt und zwar so, wie es der Eingangskanal und nachfolgende Geschäftsvorfälle erfordern.

Mit »smart Cockpit« wurde ein neues Produkt entwickelt, um die Geschäftsprozesse eines Unternehmens zu überwachen. Dabei geht es nicht nur um die Teilprozesse, die das Dokumentenmanagement betreffen, sondern um vollständige Geschäftsprozesse, die auch vorgelagerte und nachgelagerte Teilprozesse umfassen. »smart Cockpit« ermöglicht es Unternehmen, Probleme frühzeitig zu erkennen und angemessen zu handeln.

Das Fraunhofer IESE unterstützte Insiders Technologies bei der Erstellung eines innovativen Interaktionskonzepts für »smart Cockpit«, das auf die Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten ist, eine hohe Usability ermöglicht und eine positive User Experience fördert.

Unter Verwendung der Fraunhofer IESE Anforderungsmethodik Satisfy wurden zunächst die strategischen Ziele erhoben, die mit dem neuen Produkt verfolgt werden. Diese dienten als wichtiger Beitrag zur Erhebung der Anforderungen an das Interaktionskonzept. In Einklang mit dem Grundsatz des stetigen Kundendialogs bei Insiders Technologies wurde dann zusammen mit einem Arbeitskreis aus repräsentativen Kunden und Benutzern ein Workshop veranstaltet, um auch die Kundenperspektive zu erfassen. Durch den Einsatz verschiedener, speziell für die Situation zusammengestellter Kreativitätstechniken (z. B. Lotus Blossom, Brainwriting, Remember the Future, Produkt-Box) wurden sowohl die Erwartungen an als auch innovative Features und Qualitätsanforderungen für das neue Produkt aus Kundensicht in angenehmer Atmosphäre erhoben und initial priorisiert. Im Anschluss wurden die Anforderungen konsolidiert und kategorisiert.

Basierend auf den Anforderungen aus Management und Kundensicht wurden unter Verwendungen der Fraunhofer IESE UXelerate Methodik zunächst die grundlegenden Interaktionskonzepte festgelegt. Um diese Konzepte zeitnah zu evaluieren, wurden für ausgewählte Anwendungsfälle Papierprototypen erstellt. Diese wurden im Wizard-of-Oz Modus zusammen mit Insiders Technologies evaluiert und Verbesserungsvorschläge wurden aufgenommen.

Zur Evaluation des Interaktionskonzepts durch den Arbeitskreis aus Kunden und Benutzern wurde mit dem Prototyping-Werkzeug Microsoft Expression Blend SketchFlow ein ausführbarer Low-Fidelity-Prototyp für die ausgewählten Anwendungsfälle erstellt und im Rahmen eines erneuten Workshops evaluiert.

Durch die individuelle Methodenauswahl, die konsequente Kunden- und Benutzereinbindung sowie durch die stetige Evaluation der Zwischenergebnisse wurde ein innovatives Interaktionskonzept geschaffen, das sowohl Insiders Technologies als auch deren Kunden anspricht.

Kundenstatement

»Die methodische Herangehensweise sowie die Kreativtechniken des Fraunhofer IESE haben uns und unsere Kunden, die wir im Rahmen eines Arbeitskreises zur Mitarbeit an der Entwicklung des neuen Produktes gewinnen konnten, gleichermaßen überzeugt und begeistert.«

Dr.-Ing. Michael Gillmann, Produktmanager, Insiders Technologies GmbH