Energiemanagement

Die „Energiewende“ hin zu einer dezentraleren Energieerzeugung mit einem größeren Anteil an erneuerbarer Energie stellt das Energiemanagement vor große Herausforderungen. Bereits heute sind in Deutschland mehrere Millionen volatile Anlagen an einem per (historischem) Design zentralistisch gesteuerten Stromnetz angeschlossen, wobei es vor Beginn der Energiewende erst wenige tausend stabil produzierende Erzeugungsanlagen waren. IKT-Vernetzung dieser Anlagen? Fehlanzeige!

Die Optimierung und das Management zukünftiger Energienetze wird ohne Softwaresysteme nicht möglich sein. Gleichzeitig muss das System als kritische Infrastruktur höchste Sicherheit und Zuverlässigkeit bieten sowie (beispielsweise bei Smart Metern) Datenschutzbelange beachten.

Das Fraunhofer IESE trägt ganz konkret zur Umsetzung der Vision des Energiesystems der Zukunft bei. Schwerpunkte liegen auf einer sicheren und zuverlässigen IKT-Systemarchitektur (by design), einer durchgehenden transparenten Datennutzungskontrolle (Data Usage Control), Standardisierung und Offenheit.

Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir besprechen gern Ihre individuellen Herausforderungen mit Ihnen und entwerfen eine Lösung auf Basis unserer Kompetenzen. Wir bieten:

  • Schulungen, Workshops, Coaching
  • Unabhängige Qualitätsanalysen und -assessments
  • Kontrollierte Evaluierung und Pilotierung neuer Technologien
  • Kundenspezifische Prozess- und Toolberatung, empirische Validierung
  • (Gemeinsame) Entwicklung von Systemarchitekturen und innovativen Produkten

Ausgewählte Projekte

Cross-Energy Management (CEM)

Im Projekt CEM (Cross-Energy Management) bauen wir die IT-Architektur für die sichere Energieversorgung der Zukunft. Durch intelligente Abstimmung zwischen den verschiedenen Trägern von Energie (bspw. elektrischer Strom, Wärme/Kälte, Gase, energieintensive Halbfertigprodukte) wird nicht nur die Systemeffizienz optimiert, sondern es wird auch die Fluktuation im Energieangebot aus Sonne und Wind kompensiert. Notwendige Voraussetzung ist eine vernetzte, resiliente IT, die alle Akteure der Energielieferketten flexibel integriert. Wir liefern Antworten zu Fragen der Systemarchitektur, der Systemsicherheit, der Datensicherheit sowie der Offenheit und Interoperabilität.
 

Flexibilität intelligent managen: Flex4Energy

Gemeinsam mit den Mitgliedern des Vereins StoREgio Energiespeichersysteme e.V. entwickelt das Fraunhofer IESE im Projekt Flex4Energy eine Handelsplattform für Flexibilitätspotenziale auf Verteilnetzebene.

Folgen Sie uns

Folgen Sie uns bei Twitter Besuchen Sie unser Xing-Profil Treffen Sie uns bei LinkedIn Unser Video-Channel bei Youtube