Technische Werke Kaiserslautern AG

User Experience als Schlüssel zum Online-Erfolg

Die Visitenkarte eines Unternehmens im Internet ist seine Webpräsenz. Diese muss schnell und präzise die Kernwerte des Unternehmens oder seiner Marke für den Besucher erlebbar inszenieren. Dennoch stellt eine erfolgreiche Online-Kommunikation für viele Unternehmen weiterhin eine große Herausforderung dar. Entscheidend für den Erfolg in der Kommunikation mit dem Kunden ist, dem Nutzer ein positives Online -Erlebnis zu bieten. Die bisher via Printmedien kommunizierten Inhalte lassen sich jedoch nicht einfach so ins Web übertragen. Die speziellen Anforderungen dieses Mediums müssen berücksichtigt werden. Beispielswiese bietet das Internet im Gegensatz zu Printmedien unendlich viel Platz für Inhalte, der Nutzer verbringt jedoch weniger Zeit mit Lesen. Das Netz verfügt über eine globale Reichweite und die verschiedensten Nutzer greifen auf die Inhalte gleichzeitig zu. Ferner ist die Navigation durch die Seiten dynamisch und verzweigt. Bei fehlender Benutzerführung kann der Nutzer hier also schnell die Orientierung verlieren.

Das Lösen dieser Herausforderungen nur durch Berücksichtigung von allgemeingültigen Online- Richtlinien reicht nicht aus, um eine gute User Experience im Internet zu erzeugen. Ein systematisches Vorgehen beim Aufbau einer Website ist erforderlich.

Nach dem Motto »Let the experts do the expert’s job!« gaben die Technischen Werke Kaiserslautern (TWK) den Usability-Experten von Fraunhofer IESE den Auftrag, die alte Website zu analysieren, Mängel zu identifizieren, und einen Vorschlag für eine neue benutzerfreundliche Lösung zu erarbeiten. Die relevanten TWK-Markenwerte wie etwa »Vertrauen«, »Kompetenz«, »Sicherheit«, »Nähe zum Kunden«, »Modernität«, »Ökologiebewusstsein« und »Kundenfreundlichkeit « sollten durch den überarbeiteten Webauftritt für den Besucher der Site erlebbar werden.

Nach einer heuristischen Evaluationsphase setzte das Fraunhofer IESE Team die Methode des User-Centered Design, kurz UCD, zur Problemlösung ein. Die UCD ermöglicht die Gestaltung von besseren interaktiven Produkten, indem sie die Nutzer mit ihren Anforderungen und Bedürfnissen in den Mittelpunkt des Entwicklungsprozesses stellt – eine Grundvoraussetzung, um Benutzerzufriedenheit zu erreichen.

Ein High-Fidelity-Prototyp der neuen Website wurde optimiert für den Webbrowser Firefox entwickelt und in mehreren Usability-Tests evaluiert. Das Ergebnis war nicht nur ein positives Nutzungserlebnis: Die neue Website kann ihren Nutzern nun auch alle Markenwerte des Unternehmens vermitteln!