Wollen Sie Ihre Prozesse stärker automatisieren?

Mit der digitalen Transformation in Produktion und Anlagenbau erschließen sich neue Möglichkeiten. Wie können Sie jetzt davon profitieren? Wir vom Fraunhofer IESE unterstützen Sie gerne.

Automatisierung in der Produktion und im Anlagenbau

Reagiert Ihr Unternehmen bereits auf die aktuellen Entwicklungen am Weltmarkt und setzen Sie sich mit digitaler Transformation, Industrie 4.0 und Predictive Maintenance (vorausschauende Instandhaltung) auseinander? Die Frage ist: Wie nutzen Sie die Innovationen für sich und Ihr Unternehmen am besten, um daraus auch Markt- bzw. Wettbewerbsvorteile generieren zu können?

Das Fraunhofer IESE ist im Geschäftsfeld Automatisierung der erste Ansprechpartner für produzierende Industrieunternehmen sowie Maschinen- und Anlagenbauer, die ihre Produktion, Technologien, Prozesse oder Produkte durch softwarebasierte und digitale Innovationen weiterentwickeln, optimieren und auf Industrie 4.0 ausrichten wollen.

In zahlreichen Industrieprojekten haben unsere wissenschaftlichen Mitarbeiter ihre Kompetenzen in den Bereichen Big Data, Prozesse, Architektur, Security, Safety, Requirements Engineering und User Experience eingebracht und unter Beweis gestellt.

Sind das Ihre Herausforderungen in Ihrer Produktion und im Anlagenbau?

  • Digitalisierung der Fertigungsprozesse für eine automatisierte Produktion
  • Wandelbare Produktion bis Losgröße 1
  • Dokumentation von Produkten und Prozessen
  • Kürzere Fertigungszeiten durch optimierte Automatisierung
  • Kostensenkung und Qualitätssteigerung in Produktion und Anlagenbau
  • Live-Streaming von Fertigungsdaten
  • Effiziente Prozessüberwachung
  • Erhöhung der Produktivität
  • Ganzheitlicher Überblick über die Fertigung (Shop Floor und Office Floor)
  • Optimierung der Koordination und Effizienz zwischen IT und Fertigung
  • Virtuelle Inbetriebnahme in Maschinen- und Anlagenbau

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Die Experten vom Fraunhofer IESE entwickeln mit Ihnen die richtige Lösung.

Flexibilität in der Produktion durch effiziente Automatisierungslösungen

Gegenwärtig wird Individualität in unserer Gesellschaft immer wichtiger. Diese Veränderung spiegelt sich auch im Kaufverhalten der Endverbraucher wieder. Bedingt dadurch rückt die Anforderung, unterschiedlichste Produkte und Produktvarianten mit hoher Effizienz herstellen zu können, immer mehr in den Fokus. Diese Anforderung muss sich auch in den Fertigungsprozessen wiederfinden. Zwar sind die heutigen Fertigungen sehr effizient, meist aber unflexibel.

Dadurch kann ein Wechsel des Produkttyps große Aufwände und damit hohe Kosten mit sich bringen. Potenzielle Auftraggeber, die kleine Losgrößen produzieren wollen, sehen sich mit hohen Stückkosten konfrontiert, die die Wirtschaftlichkeit ihrer Vorhaben gefährden können.

Der Wandel zur Industrie 4.0 verspricht hier Abhilfe. Durch eine Flexibilisierung der Produktionsprozesse kann ein Wechsel des Produkttyps rasch und kostengünstig vonstattengehen. Dies ermöglicht die wirtschaftliche Fertigung von Aufträgen selbst mit Losgröße 1 und erlaubt dadurch eine erhöhte Wettbewerbsfähigkeit. Außerdem werden durch die Nutzung von bisher brachliegenden Daten der Produktionsprozesse vollkommen neue Einsichten ermöglicht.

Wie aber soll dieser Wandel zur Industrie 4.0 stattfinden? Er setzt eine effiziente Automatisierungslösung – eine Software – voraus, die flexible Abläufe in einem Fertigungsprozess unterstützt.

Das Fraunhofer IESE entwickelt auch für Sie eine maßgeschneiderte Lösung. Profitieren Sie von uns als Partner auf Ihrem Weg zur Industrie 4.0.

Typische Fragestellungen in der Fertigung

  • Wie kann man eine wandelbare Produktion implementieren?
  • Wie erstellt man Digitale Zwillinge und wie kann man sie nutzen?
  • Wie können offene, hochvernetzte Automatisierungssysteme, die den Datenzugriff über mehrere Ebenen der Automatisierungspyramide hinweg und sogar firmenübergreifend ermöglichen, aufgebaut werden?
  • Wie kann man die Nutzung von modernen Informationstechnologiekonzepten in der Automatisierung wie etwa Big Data ermöglichen?
  • Wie kann der Paradigmenwechsel von eingebetteten Systemen hin zu cyberphysikalischen Systemen vonstattengehen?
  • Wie können Datenquellen für Predictive Maintenance erschlossen werden?
  • Wie können Geräte von unterschiedlichen Herstellern zu einem homogenen Kommunikationssystem integriert werden?

Sie beschäftigen sich mit diesen Fragestellungen? Sie haben weitere Fragen? Sprechen Sie uns an!
Eine Lösung wollen wir Ihnen im Folgenden mit der technologieunabhängigen Middleware BaSys vorstellen. 

Die Automatisierungslösung für Ihre Fertigung

Automation im Shop Floor: BaSys ermöglicht die Transition von starren Strukturen zu einem wandelbaren Cyber-physischen System (CPS)

FraunhoferIESE - Automatisierung mit BaSys (Shop Floor / Office Floor)
© Fraunhofer IESE

Im vom BMBF geförderten Forschungsprojekt BaSys hat das Fraunhofer IESE gemeinsam mit 14 weiteren Partnern* aus dem Bereich der Produktionstechnik Konzepte und Lösungen entwickelt, um digitale Zwillinge als digitale Repräsentanzen für die Produktion zu realisieren. Dadurch wurde ein Basissystem für Produktionsanlagen erschaffen, das die effiziente Wandelbarkeit eines Produktionsprozesses als zentrale Herausforderung der vierten industriellen Revolution ermöglicht. Dabei galt es, bestehende Technologien so zu vernetzen und zu integrieren, dass Industrie-4.0-Anwendungen zur stärkeren Automatisierung realisiert werden können. Hierzu entwickelte das Projekt eine virtuelle Middleware, die es erlaubt, die dazu erforderlichen Dienste bereitzustellen und miteinander zu verknüpfen. Dabei wurden zentrale Konzepte der Industrie 4.0, wie etwa der Digitale Zwilling in Form der Verwaltungsschale, implementiert.

 

Die Vorteile von BaSys für Shop Floor und Office Floor

 

  • Bereitstellung und Implementierung zentraler Industrie-4.0-Konzepte als Open-Source-Projekt
  • Einfache Erstellung Digitaler Zwillinge über definierte Schnittstellen
  • Wandlung der Produktion in Minuten, nicht in Monaten
  • Enabler für Losgröße 1
  • Einfache Integration von bereits bestehenden Anlagen als auch von neuen Geräten
  • Durchgriff auf Prozessdaten aus dem Office Floor heraus
  • Fertige Referenzkomponenten für schnelle Inbetriebnahme
  • Predictive Maintenance im Shop Floor

 

Unsere Projektpartner

*Folgende Partner sind gemeinsam mit dem Fraunhofer IESE an dem Projekt beteiligt:

ABB Ltd., Bosch Rexroth AG, DFKI GmbH, Eclipse Foundation, Engrotec, Festo AG & Co. KG, FORTISS GmbH, ITQ GmbH, Fraunhofer IOSB, Ifak, KUKA Roboter GmbH, Lenze, PSI Automotive & Industry GmbH, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule (RWTH) Aachen, Robert Bosch GmbH, SMS Group GmbH, SYSGO AG, ZF Friedrichshafen AG 

Ausgewählte Projekte in der Automatisierung

 

BaSys – Die Open-Source-Middleware für Industrie 4.0

Industrie 4.0 einfach machen! BaSys ist ein Basissystem für Produktionsanlagen, das es als virtuelle Middleware erlaubt, erforderliche Dienste in Shop Floor und Office Floor bereitzustellen und miteinander zu verknüpfen. Informieren Sie sich hier zum Projekt.

 

SPES_XT: Software Plattform Embedded Systems »XT«

Während die Komplexität eingebetteter Systeme mit rasanter Geschwindigkeit steigt, werden die Innovationszyklen immer kürzer. Dieser Trend lässt sich mittlerweile auch verstärkt in sicherheitsrelevanten Anwendungen finden.

 

EMC2 – Sichere Teamarbeit in offenen Systemen

Dank Multi-Core-CPUs bewältigen die neuesten Generationen eingebetteter Systeme hochkomplexe Aufgabenstellungen bei verhältnismäßig geringen Kosten.

Aus in sich geschlossenen Systemen werden offene Systeme – so genannte »Smart Ecosystems« –, die in jeder Situation zuverlässig agieren müssen.

Treffen Sie uns auf den wichtigen Veranstaltungen der Automatisierungsbranche

Kontaktieren Sie uns gerne im Vorfeld und vereinbaren Sie einen persönlichen Termin.

SPS Messe 2019 – Smart Production Solutions

Die internationale Fachmesse in der industriellen Automation und das jährliche Highlight der Automatisierungsbranche.
26. – 28. November 2019, Nürnberg Messegelände

Schwerpunkt: Internationale Leitmesse der Automatisierungsbranche für produzierende Unternehmen und Maschinen- und Anlagenbauer

Die SPS Messe bildet mit ihrem einzigartigen Konzept das komplette Spektrum der smarten und digitalen Automation ab – vom einfachen Sensor bis hin zu intelligenten Lösungen, vom heute Machbaren bis hin zur Vision einer umfassend digitalisierten Industriewelt. Das Fraunhofer IESE ist mit der Lösung BaSys vor Ort. Treffen Sie uns am Fraunhofer Stand 417 in Halle 5.

Weitere Informationen

 

Hannover Messe 2020 – Die internationale Weltleitmesse der Industrie
20. – 24. April 2020, Hannover Messegelände

Schwerpunkt: Bei dieser Weltleitmesse stehen Themen wie Industrie 4.0, Logistik 4.0, Künstliche Intelligenz, 5G und CO2-neutrale Produktion ebenso auf der Agenda wie Leichtbau-Lösungen oder die Weiterentwicklung elektrischer Antriebe.

Mit dem neuen Leitthema Industrial Transformation und rund 6 000 Ausstellern öffnet die Weltleitmesse der Industrie den Blick auf die Chancen, die sich aus den neuen Technologien, verändertem Nachfrageverhalten und einem steigenden Bewusstsein für den Klimaschutz ergeben.

Weitere Informationen

Folgen Sie uns

Folgen Sie uns bei Twitter Besuchen Sie unser Xing-Profil Treffen Sie uns bei LinkedIn Unser Video-Channel bei Youtube