Kennen Sie die richtigen Messdaten und Kennzahlen?

Das Fraunhofer IESE unterstützt Sie mit Methodik bei der Datenerhebung, Ihre Daten zu analysieren und sinnhafte Modelle daraus abzuleiten.

Methoden der Datenerhebung und Datenanalyse

Messdaten und Kennzahlen helfen, Transparenz in die eigenen Abläufe zu bringen und Verbesserungsmaßnahmen objektiv zu bewerten. Sie stellen die Grundlage dar, um Entwicklungsprozesse und darin entstehende Artefakte (wie Anforderungen, Architektur, Code oder Testfälle) in Bezug auf Kosten, Zeit und Qualität frühzeitig bewerten und entsprechende Gegenmaßnahmen einleiten zu können. Denn wie Tom DeMarco, der Erfinder der strukturierten Analyse, schon sagte: »You can't control what you can't measure«.  

Welche Daten brauchen Sie und auf welche Daten können Sie verzichten? Mit der mehr als 20-jährigen Erfahrung des Fraunhofer IESE in der Softwaremessung, helfen wir Ihnen, brauchbare Methoden zu nutzen und die richtigen Daten zu erheben.

Das bietet Ihnen das Fraunhofer IESE zur Datenerhebung und Datenanalyse:

  • In vielen Organisationen haben sich über Jahre hinweg Datengräber gebildet, die nicht genutzt werden, oder Insellösungen aus zusammenhanglos gesammelten Daten. Hier können wir Ihnen mit der von uns entwickelten Methode, dem GQM+Strategies®-Ansatz, helfen, bestehende Kennzahlenhöllen zu ordnen.
  • Außerdem unterstützen wir Sie dabei, ganz konkret Modelle aus Messdaten aufzubauen. Sei es im Bereich Kostenschätzung und Aufwandsschätzung, Fehlermanagement und Fehlervorhersage, Produktivitätsbenchmarks, Aufbau eigener Qualitätsmodelle nach ISO/IEC 25010 oder das Thema »Technical Debt« betreffend.
  • Gerne können Sie dabei auf unsere breite Werkzeuginfrastruktur und Methoden zur Datenerhebung (z.B. im Bereich statischer Codeanalyse) oder Datenanalyse und Dateninterpretation zurückgreifen.