Unsere Werkzeuge für die Architekturentwicklung

ACES Technologies

ACES Technologies sind Erweiterungen für Enterprise Architect, um Architekten bei der Anwendung  der Architekturmethode ACES des Fraunhofer IESE zu unterstützen.

ACES Technologies enthält ACES Modeling, was genau die Elemente, Diagramme, und Symbolleisten für ACES-ADF enthält, sowie ACES Productivity, das aufwändige und wiederholte manuelle Aufgaben automatisiert, um so Architekturmodellierung mit ACES und Enterprise Architect effizienter zu gestalten und damit den Architekten wertvolle Zeit einzusparen.

Standardmäßig ist Enterprise Architect ein Werkzeug zur Modellierung von Software und Systemen auf der Basis von UML und anderen Modellierungssprachen. Fraunhofer ACES Technologies erweitert Enterprise Architect zu einem echten Architekturwerkzeug.

ACES Modeling

ACES Modeling schränkt die große Menge von UML Elementen auf eine handhabbare Anzahl ein, damit Architekten gemäß ACES-ADF modellieren können.

ACES MDG umfasst:

  • Elementtypen: typische Elemente, die für die Modellierung von Softwarearchitekturen benötigt werden, wie beispielsweise Systeme, Komponenten, Module, Ausführungsumgebungen, Deployment-Artefakte, etc. Diese reflektieren genau die Sichten in ACES-ADF und werden in entsprechenden Symbolleisten zur Verfügung gestellt.
  • Diagrammtypen: Diagramme, die Architekten entlang der wichtigsten Architektursichten von ACES-ADF führen. Das Architecture Drivers Diagramm erlaubt zusätzlich die Verwaltung der wichtigsten architekturrelevanten Anforderungen als Elemente im Architekturmodell.
  • Modellstruktur: Um mit der Erstellung von einheitlichen und leicht verständlichen Architekturmodellen zu beginnen, kann eine initiale Modellstruktur generiert werden.
  • Learning Center: Das Learning Center bietet eine einfache Dokumentation für die Verwendung der ACES Technologies.

ACES Productivity

Architekturen lesbar, navigierbar und konsistent zu modellieren ist eine zeitaufwändige Aufgabe und erfordert zahlreiche manuelle und wiederkehrende Schritte. Um Architekturmodellierung effizienter zu gestalten und das Leben von Architekten zu vereinfachen, automatisieren und unterstützen wir sukzessive solche manuellen Aufgaben rund um die Modellverwaltung und -wartung mit Add-ins für Enterprise Architect.

Aktuell stellen wir die folgenden Add-ins zur Verfügung:

  • ACES Description Templates: Architekturtreiber und Architekturentscheidungen werden häufig mit vordefinierten Templates beschrieben. Das ACES Description Template Add-in fügt solche Templates automatisch der Beschreibung von neu erstellten Elementen hinzu. So müssen diese nicht manuell von einem Element ins nächste kopiert werden.
  • Navigation Diagram Generator: Navigationsdiagramme leiten Leser durch das Architekturmodell und beschreiben, wo welche Information zu finden ist. Navigationsdiagramme zu erstellen bedeutet einen signifikanten Aufwand für die Erstellung von Hyperlinks zwischen den verschiedenen Diagrammen. Der ACES Navigation Diagram Generator erstellt Navigationsdiagramme vollständig automatisch.
  • ACES Maintenance Searches: Es sollten keine doppelten Elemente vorkommen, jedes Element sollte eine Beschreibung enthalten und jedes Modellelement sollte in mindestens einem Diagramm verwendet werden. Solche Prüfungen zur Erhaltung der Modellqualität können mithilfe der ACES Maintenance Searches durchgeführt werden. Sie führen Architekten zu problematischen Teilen des Modells und sparen so Zeit für manuelles Suchen.
  • ACES Element Relocator: Um eine klare und einfach verständliche Modellstruktur zu erhalten, werden Elemente und Entscheidungen in entsprechenden Ordnern gruppiert. Der ACES Element Relocator erstellt die Ordner automatisch und verschiebt Elemente und Entscheidungen in die jeweiligen Ordner.

Download

Sie können die ACES Technologies vollständig kostenfrei herunterladen und nutzen. Sie benötigen ausschließlich eine gültige Lizenz für Enterprise Architect.