Die Architektur ist der Schlüssel zum Erfolg

Das Business ist innovativ und ambitioniert, die IT muss Schritt halten. Dabei müssen Entwicklungsorganisationen immer schneller Innovationen ermöglichen, immer mehr Features auf den Markt bringen, Qualitätseigenschaften immer weiter verbessern, Softwaresysteme immer stärker miteinander vernetzen und immer mehr und öfter neue Technologien unterstützen. Zudem ist klar: der Forderung des Managements nach Änderbarkeit, Anpassbarkeit, Erweiterbarkeit, Langlebigkeit und Zukunftsfähigkeit von Systemen wird man ebenfalls nicht entgehen können. Das Einzige, was typischerweise nicht in gleichem Maße mitwächst, ist das Budget und das Personal für das Software Engineering.

Die Architektur ist der Schlüssel zum Erfolg. Seien es eingebettete Systeme, Informationssysteme, variantenreiche Systemfamilien, verteilte Applikationen mit mobilen Endgeräten und Cloud-Diensten oder so genannte Smart Ecosystems, die Daten und Dienste über Unternehmensgrenzen hinweg integrieren – für alle gilt das Gleiche: Nur wer die Architektur seiner Systeme kennt und über die Architektur die Komplexität seiner Softwaresysteme beherrscht, der kann die gesteckten Geschäftsziele und die gewünschten Qualitätseigenschaften erreichen – und zwar zuverlässig, effektiv und effizient. Dabei ist wichtig, dass die Architektur kein Selbstzweck oder nur ein Stück notwendiger Dokumentation ist. Im Gegenteil: die Architektur ist eine Investition in Planung, Konzeption, Vorhersagen, Kommunikation und Kontrolle, die sich auszahlt, wenn geschäftliche und technische Entscheidungen fundiert getroffen werden können und das richtige Softwaresystem richtig und zukunftsfähig gebaut werden kann.

Wir sehen die Architektur als das entscheidende Hilfsmittel im Software Engineering, um

  • proaktiv zu gestalten anstatt den Trends, Anforderungen und Technologien reaktiv hinterherzulaufen;
  • explizit und faktenbasiert technische Entscheidungen zu treffen und zu kommunizieren anstatt zu glauben oder zu hoffen, dass es schon irgendwie klappen wird;
  • innovative und werthaltige Softwaresysteme mit vorhersagbarer und angemessener Qualität im Zeit- und Budgetrahmen (weiter)  zu entwickeln anstatt schon wieder mit der Planung aus dem Ruder zu laufen.