Kompetenzen

Das Fraunhofer IESE entwickelt innovative Methoden und Lösungen zur Entwicklung qualitativ hochwertiger, komplexer Informationssysteme und eingebetteter Systeme. Um einen unmittelbaren Mehrwert zu bieten, wenden wir unsere Methoden direkt in der Produktentwicklung unserer Kunden an bzw. transferieren unsere Methoden und Lösungen an unsere Kunden. Im Forschungsbereich führen wir Auftragsforschung für unsere Kunden sowie Forschung in öffentlichen Projekten durch. Wir haben unsere Kompetenzen auf die Herausforderungen unserer Kunden in den Bereichen Informationssysteme und eingebettete Systeme ausgerichtet und zugeschnitten. Die neuen Systeme von Systemen, die Informationssysteme und eingebettete Systeme verbinden,  adressieren wir mit unserem Forschungsschwerpunkt Smart Ecosystems. Als Basiskompetenzen für alle Systemklassen bieten wir Unterstützung im Bereich Prozessmanagement.

Unsere Kernkompetenzen:

 

Safety

Die zunehmende Vernetzung von verschiedenartigsten Systemen eröffnet vielfältige Möglichkeiten hinsichtlich neuer Anwendungen und Dienste. Das Potenzial ist gewaltig, allerdings ist in vielen Bereichen die Gewährleistung von Sicherheit unabdingbar und ein möglicher Show-Stopper. Letztlich ist nur ein sicheres Produkt auch tatsächlich ein Produkt!

 

Security

Mit Security Engineering verfolgt das Fraunhofer IESE das Ziel, Sicherheitsbelange mit maßgeschneiderten Methoden, Techniken und Konstruktionsprinzipen entlang des gesamten Systemlebenszyklus zu verfolgen und durchzusetzen — von Anforderungsanalyse und Entwurf über Implementierung, Test und Betrieb bis hin zur Außerdienststellung des Systems.

 

User Experience

Funktionalität und gute Usability eines Softwaresystems alleine reichen für ein Unternehmen nicht mehr aus, um bei seinen Benutzern Erfolg zu haben. Innovative Unternehmen entwerfen ihre Systeme so, dass nicht nur die Benutzer effektiv und effizient unterstützt werden, sondern dass auch eine positive User Experience (UX) erzeugt wird.

 

Requirements Engineering

Das Requirements Engineering (RE) bildet die Grundlage dafür, dass eine Software auch wirklich das leistet, was sie leisten soll, und dass sie erfolgreich und problemlos benutzt werden kann. Mit der einmaligen Erfassung technischer Software-Features ist es aber noch lange nicht getan. Vielmehr ist Requirements Engineering ein ganzheitlicher Gestaltungs- und Entscheidungsprozess, der den gesamten Software(entwicklungs)lebenszyklus begleitet.

 

Architektur

Eine leistungsfähige Architektur hilft Ihnen dabei, die Features und Qualitätseigenschaften eines Systems vorhersagbar zu planen. Sie können die Verwirklichung auf der Code-Ebene kontrollieren und dafür sorgen, dass Systeme wartbar bleiben. Dadurch kann das Management geschäftliche Rahmenbedingungen, z.B. zeitlicher und finanzieller Art, einhalten.

 

Prozesse

Prozesse sind das Herzstück einer effizienten und effektiven Organisation. Seit mehr als 20 Jahren beschäftigen wir uns am Fraunhofer IESE mit Ansätzen zur Analyse und Verbesserung von Prozessen basierend auf Best Practices und Messdaten. Ob agile oder planbasierte Prozesse, ob Softwaremessung mit GQM oder die Nutzung von Big Data: Greifen Sie auf unsere langjährige Praxiserfahrung und auf die aktuellsten Erkenntnisse aus der Forschung zurück.