Medienzentrum

Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE

Fraunhofer IESE Institutsleiter Prof. Peter Liggesmeyer neuer Präsident der Gesellschaft für Informatik

Die Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) hat Prof. Dr.-Ing. Peter Liggesmeyer, Institutsleiter am Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE und Professor an der TU Kaiserslautern, für die kommenden zwei Jahre zum neuen GI-Präsidenten gewählt. Damit steht er ab dem 1. Januar 2014 an der Spitze der größten Fachgesellschaft für Informatik im deutschsprachigen Raum, der rund 20.000 Mitglieder angehören.

Nach zwei Jahren als Vizepräsident der GI tritt Prof. Liggesmeyer nun die Nachfolge von Prof. Oliver Günther an. Zuvor war Prof. Liggesmeyer Mitgründer der Fachgruppe „Test, Analyse und Verifikation von Software“ der GI. Darüber hinaus war er langjähriger Sprecher der Fachgruppe „Softwaretechnik“ sowie des Fachbereichs “Softwaretechnologie und Informationssysteme“. In der letztgenannten Eigenschaft war er Mitglied des Präsidiums.

Prof. Peter Liggesmeyer, Jahrgang 1963, ist Inhaber des Lehrstuhls für „Software Engineering: Dependability“ am Fachbereich Informatik der TU Kaiserslautern und Institutsleiter am Fraunhofer IESE. Seine Forschungsinteressen sind Sicherheits- und Zuverlässigkeitsanalysetechniken für eingebettete Systeme, Software-Qualitätssicherung sowie Diagnose- und Visualisierungstechniken. Prof. Liggesmeyer ist Autor von mehr als 100 Fachartikeln und verbreiteten Fachbüchern, insbesondere des Standardwerks „Software-Qualität“ (2002, 2. Aufl. 2009). Zudem war er Mitherausgeber der „Informatik Forschung & Entwicklung“ (Springer-Verlag), der „information technology“ (Oldenbourg-Verlag) sowie der GI-Edition „Lecture Notes in Informatics“.

„Ich danke den GI-Mitgliedern sehr herzlich für ihr Vertrauen. Ich freue mich auf diese Herausforderung und bin sehr stolz darauf, die größte Informatikfachgesellschaft im deutschsprachigen Raum vertreten zu dürfen", sagte Liggesmeyer. „Ein vorrangiges Ziel meiner Präsidentschaft ist es, die Zahl der persönlichen und korporativen Mitglieder der GI zu steigern und diesen noch attraktivere Leistungen anzubieten. Außerdem ist es mir ein großes Anliegen, den Bekanntheitsgrad der GI in der Öffentlichkeit und ihre Präsenz in den Medien zu erhöhen und den Stellenwert der Informatik für alle gesellschaftlichen und technischen Belange noch stärker herauszustellen. Aus diesem Grund möchte ich die Kontakte zu thematisch nahestehenden Fachgesellschaften und Verbänden sowie zur Politik und zur Wirtschaft weiter ausbauen.“

Das Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE
Das Fraunhofer IESE in Kaiserslautern gehört zu den weltweit führenden Forschungseinrichtungen auf dem Gebiet der Software- und Systementwicklungsmethoden. Die Produkte seiner Kooperationspartner werden wesentlich durch Software bestimmt. Die Spanne reicht von Automobil- und Transportsystemen über Automatisierung und Anlagenbau, Informationssysteme, Gesundheitswesen und Medizintechnik bis hin zu Softwaresystemen für den öffentlichen Sektor. Die Lösungen sind flexibel skalierbar. Damit ist das Institut der kompetente Technologiepartner für Firmen jeder Größe – vom Kleinunternehmen bis zum Großkonzern.

Unter der Leitung von Prof. Dieter Rombach und Prof. Peter Liggesmeyer trägt das Fraunhofer IESE seit über 15 Jahren maßgeblich zur Stärkung des aufstrebenden IT-Standorts Kaiserslautern bei. Im Fraunhofer-Verbund für Informations- und Kommunikationstechnik engagiert es sich gemeinsam mit weiteren Fraunhofer-Instituten für richtungsweisende Schlüsseltechnologien von morgen.

Das Fraunhofer IESE ist eines von 60 Instituten der Fraunhofer-Gesellschaft. Zusammen gestalten sie die angewandte Forschung in Europa wesentlich mit und tragen zur internationalen Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands bei.

Social Bookmarks